Bremer Jugendschnellschachmeisterschaft BJSM 1992


20. Dezember 1993 in Langen

Ausschreibung

an: Rochade Europa, Bremer SM, SM 64/Schach Echo, mehrere Vereine im Bremerhavener Umfeld. Aufgrund der Ausschreibungen sind gekommen: Rochade Europa: Jens Wellendorf, Martin Senff, eigene Ausschr.: Christian Plock mit Vierer-Truppe, Wilhelmshaven.

Ergebnis

Der Wanderpokal für den besten Bremer Teilnehmer ging an Kai-Uve Wittfoth. Preisgeld wurde nicht aufgestockt, da fehlkalkuliert. Langen schoß dabei noch ca. DM 50,- zu. Mädchenpreis wurde gestrichen. Urkunden bekamen folgende Teilnehmer:

Gesamtstand
1. (1) Roman Slobodjan USC Magdeburg Sachsen-Anhalt
2. (2) Kai-Uve Wittfoth TV Arbergen Bremen
3. (3) Tobias Jugelt Delmenhorster SK Bremen
4. (4) Marc Wittich SK Brake Niedersachsen
5. (5) Christian Lankenau SF Findorff Bremen
6. (6) Marc Schütte Delmenhorster SK Bremen
U20w
1. (34) Natascha Fahrenholz TV Arbergen Bremen
U17
1. (7) Arnd Lauber Delmenhorster SK Bremen
2. (19) Henning Sander SF Leherheide Bremen
3. (21) Roman Sommer SF Findorff Bremen
4. (24) Rene Kopmann SV Berenbostel Niedersachsen
U15
1. (12) Richard Rösler Bremer SG Bremen
2. (22) Claas Reckmann SF Findorff Bremen
3. (26) Raimund Klein SF Achim Bremen
U13
1. (11) Martin Senff SG Meschede NRW
2. (29) Daniel Margraf Delmenhorster SK Bremen
3. (35) Jens Osmer TV Arbergen Bremen
U11
1. (27) Thorsten Haber Wilhelmshavener SF Niedersachsen
2. (31) Jens Kopmann SV Berenbostel Niedersachsen

Ablauf

Turnierleiter Mentz unentschuldigt nicht gekommen, was viele Probleme (vor allem Zeitprobleme) brachte.

Es gab zwei Streitfälle:

  • 50 Züge (vom Gegner mitgeschrieben) kein Gewinn gefunden in der Stellung König gegen König und Turm. Wurde aber zuspät reklamiert, so gab es kein Remis (B. Thiele - M. Larm 0:1)
  • Zeitüberschreitung wurde von einem Unbeteiligtem reklamiert (S.Speckert - ?) wurde auch abgelehnt.

Wolfgang Pieper (Osnabrück) stellte sich als Schiedsrichter zur Verfügung.

Zeitplan: bis 9.30 Uhr Anmeldung - 10.00 1. Runde - 10.40 2. Runde - 11.20 3. Runde - 12.00 4. Runde - 12.30 Mittagspause - 13.10 5. Runde - 13.50 6. Runde - 14.30 7. Runde - 15.10 8. Runde - 15.50 9. Runde - 16.40 SIEGEREHRUNG

Material

  • Computer: TV Langen (MS-DOS 386er mit 3.5 1.44MB-Laufwerk, Festplatte, Drucker war sehr schlecht, zu langsam und zu laut, keinen Traktor)
  • Programm von Künitz TOP - besorgt am Vorabend, da Andreas Riese keins besorgen konnte, <
  • Figuren 12x Langen, 20x DSK, 10x Findorff 10x Gröpelingen, Langen 10x Reserve Urkunden über 20 Stück vom TV Langen

Turnierbestimmungen waren ausgehängt. Schnellschachregeln fehlten.

Anregungen

Karsten Bertram (Wilhelmshavener SF) befürwortet Einteilung in U-20/U-17...

Gustaf Mossakowski


 

|Anfang| des Dokuments

© 2000 Bremer Schachjugend. Letzte Änderung: 02.04.2000
Jahresübersicht / |Zurück| zum Index / |Kommentieren oder Anmerken| / |Impressum|