Jahresbericht 1991/92 Turnierleiter


  1. Turniere auf BSJ - Ebene
  2. 1.1 Bremer Jugendeinzelmeisterschaften 1992

    Die Bremer Jugendeinzelmeisterschaften 1992 wurden ein voller Erfolg. Besonders hohe Beteiligung konnte bei den Jugendlichen U17 und bei den Mädchen verzeichnet werden. Die Bremer Meister 1992 wurden in der
    • Jugend U20: Stichkampf Roland Freitag - Dennis Fanelsa
    • Jugend U17: Arnd Lauber (Lil) vor Tobias Jugelt (DSK)
    • Jugend U15: Christian Lankenau (FSF) vor Richard Rösler (BSG)
    • Jugend U13: Jens Osmer (TVA) vor Daniel Margraf (DSK)
    • Jugend U20w: Kerstin Wessels (SVTG) vor Stefanie Speckert (FSF)

  3. Turniere auf überregionaler Ebene
  4. 2.1 Norddeutsche C/D-Jugendmannschaftsmeisterschaften 1991

    (Betreuer: Wolfgang Haar)
    In der C-Jugend wurde die Mannschaft aus Bremen (Lauber, Lankenau, Rösler, Kluwe) Norddeutscher Meister. Arnd Lauber kam in der Einzelwertung auf Platz 1 mit 4/5 Punkten, und setzte somit die Tradition fort, daß Bremen mindestens einen inoffiziellen Norddeutschen Meister stellt (89: Onno Garms, 90: Christian Lankenau). Christian Lankenau erreichte den 2. Platz mit ebenfalls 4 Punkten.
    In der D-Jugend konnte ich keine vollständige Mannschaft zusammen-stellen, da viele Jugendliche bereits mit den Familien ihren Urlaub geplant hatten. So fuhren aus Bremen nur Jens Osmer und Daniel Margraf mit, die Mannschaft wurde durch zwei Sachsen-Anhalter ergänzt. Die Mannschaft wurde siebter, die Spieler landeten im Mittelfeld.

    2.2 Talentsichtungsmaßnahme in Rinteln 1991

    (kein Betreuer)
    Aus Bremen nahm Christian Lankenau teil. Er erreichte im Turnier mit 4 aus 7 Punkten den 5. Platz von 29 Teilnehmern. Sein Testergebnis war durchschnittlich. Er ist als einziger Bremer noch in einem deutschen Kader vertreten (Beobachtungskader).

    2.3 Deutsche Jugendeinzelmeisterschaften

    2.3.1 Deutsche Einzelmeisterschaften U20, U20w, U17, U15, U15w in Magedburg
    (Betreuer: Michael Bruns, Ralf Wahrenberg, Wolfgang Haar) Die Bremer Teilnehmer schnitten unterschiedlich gut ab: Jugend U20: 22. Roland Freitag 3 Pkte. aus 9 Partien Jugend U17: 17. Tobias Jugelt 4 Pkte. aus 9 Partien Jugend U15: 6. Arnd Lauber 5 Pkte. aus 9 Partien Jugend U20w: 18. Daniela Tietjen 4 Pkte. aus 9 Partien Jugend U15w: 21. Angelika Prinz 3 Pkte. aus 9 Partien bei jeweils 24 Teilnehmern. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Arnd Lauber, der sich auch noch besser plazieren hätte können, und von Angelika Prinz, die auf den Bremer Meisterschaften weniger Punkte als auf den Deutschen geholt hat.
    2.3.2 Deutsche Einzelmeisterschaft U13 1991 in Neumünster
    (Betreuer: Uwe Duckstein) Jens Osmer wurde 100. von 111 Teilnehmern mit 4 Punkten aus 11 Runden. 2.3.3 Deutsche Einzelmeisterschaft U11 in Schwarzburg (Betreuer: Heiko Wenke) Daniel Margraf wurde 42. von 96 Teilnehmern mit 5 Punkten aus 11 Runden, also genau 50%.

    2.4 Deutsche Ländermeisterschaft der Jugend 1991 in Marburg

    (Betreuer: Wolfgang Haar)
    Die Mannschaft aus Bremen wurde 13. von 16 Mannschaften mit 3:7 Mannschaftspunkten und 12.0 Brettpunkten. Die Ergebnisse im einzelnen:
    • Brett 1: Roland Freitag 1 / 5
    • Brett 2: Dennis Fanelsa / 5
    • Brett 3: Tobias Jugelt 2 / 5
    • Brett 4: Stefan Mahlstedt 0 / 5
    • Brett 5: Arnd Lauber 4 / 5
    • Brett 6: Christian Lankenau 4 / 5
    Die Leistungen der beiden A-Bretter und des zweiten B-Brettes waren inakzeptabel und führen auf Vorgänge zurück, die hier nicht näher erwähnt werden sollen. Tobias Jugelt remisierte fast nur gegen starke Gegner. Unsere beiden C-Jugendlichen waren die besten im ganzen Turnier.

    2.5 Jugendoberliga Nord 1991/92

    Nachdem die Findorffer SF gesperrt wurden, bleibt nur noch der Delmenhorster SK als Bremer Vertreter übrig. Die Delmenhorster lagen bis Freitag auf dem vorletzten Tabellenplatz und werden wahrscheinlich absteigen. Eine theoretische Möglichkeit zum Klassenerhalt ist aber noch gegeben. Die endgültige Plazierung entscheidet sich heute.

  5. Planungen für die nächsten Jahre
  6. Die Planung für die Bremer Jugendmannschaftsmeisterschaften stehen kurz vor dem Abschluß. Nächste Saison wird es losgehen.
    Auch ist für das zweite Halbjahr 1992 die erstmalige Austragung einer Offenen Bremer Schnellschachmeisterschaft für Jugendliche geplant.
    Aufgenommen müssen noch folgende Turniere in den Turnierplan:
    • Qualifikationsturnier zur Jugendoberliga Nord, Staffel West
    • Qualifikationsturnier zur Deutschen Vereinsmeisterschaft U13
    • Qualifikationsturnier zur Deutschen Vereinsmeisterschaft U15w

Gustaf Mossakowski


 

|Anfang| des Dokuments

© 2000 Bremer Schachjugend. Letzte Änderung: 31.03.2000
Jahresübersicht / |Zurück| zum Index / |Kommentieren oder Anmerken| / |Impressum|