Protokoll der Vorstandssitzung vom 21.06.1992


Beginn: 15.00 Uhr Ende: 18.00 Uhr
anwesend: Andreas Riese, Ulrike Schlüter, Gustaf Mossakowski, Stefan Mahlstedt
nicht anwesend: Günther Israel

TOP 1: Deutsche Einzelmeisterschaften 1992

[Betreuer, Eingang der Gelder]

TOP 2: Norddeutsche C/D-Jugendmannschaftsmeisterschaften 1992

Eingegangene Meldungen bis zum Meldeschluß (20.06.1992):

U15
Claas Reckmann Findorffer SF
U13
Daniel Margraf Delmenhorster SK
Andreas Riesenbeck Delmenhorster SK
Felix Mengel SV Turm Ganderkesee

In der Jugend U15 gab es dieses Jahr überraschend viele Absagen. Deshalb hat sich erst ein Teilnehmer gemeldet. Es werden folgende Ersatzspieler nachnominiert:

  • E5 Sebastian Jaunich TV Langen
  • E6 Matthias Kahmann Gröpelinger SGem
  • E7 Petra Wenke Delmenhorster SK
  • E8 Carsten Tietje TSV Stotel

( Stand 28.06.92: Claudius Schmidt sagt zu, Carsten Tietje bleibt als letzter Ersatzspieler noch da, Meldung eventuell.)

Als Betreuer fährt dieses Jahr Andreas Riese mit.

TOP 3: Bremer Vereinsmeisterschaft U13 / U15

Am Wochenende 20./21.06.1992 kam kein Termin zustande. Die Qualifikationskämpfe werden deshalb auf Sonntag, 06.09.1992 verschoben. Die Bedenkzeit wird ebenfalls neu geregelt: Es wird 1 Stunde pro Spieler und Partie gespielt, bei mehr als 4 Mannschaften Stunde. Das Turnier wird nocheinmal neu in den nächsten Schachmusikanten ausgeschrieben. Meldetermin bzw. Bestätigung der Meldung ist der 01.09.1992 (Datum Poststempel).

Ulrike Schlüter regt an, zeit- / ortgleich eine BVM-U15 auszutragen. Der Vorschlag wird angenommen. Turniermodus wie BVM-U13, nur gibt es keine Qualifikation für eine Deutsche Meisterschaft.

Als Ausrichter stellt sich der Delmenhorster SK zur Verfügung. Es wird ein Startgeld in Höhe von DM 10,-- erhoben. Dieses Geld soll für Sachpreise für Spieler und Mannschaften verwendet werden.

TOP 4: Bremer Vereinsmeisterschaft U20 - JOLN-Qualifikation

Die Findorffer SF können an folgenden Sonntagen die BVM-U20 austragen: 15.08.92, 22.08.92 (optional), 29.08.92. Das Spiellokal ist groß genug für 6 Mannschaften. Die Ausschreibung steht bereits in den Schachmusikanten 6/92. Die BSJ muß den JOLN-Aufsteiger bis zum 01.09.1992 an Heiko Spaan melden.

TOP 5: Bremer Jugendmannschaftsmeisterschaft 1992/93

Altersbegrenzung: nach dem 31.12.1972 geboren. Das Startgeld beträgt DM 30,-. Es wird analog zum LSB ein Fahrtkostenausgleich zum Ende der Saison durchgeführt. Meldeschluß ist hier der 31.08.1992. Andreas Riese und Gustaf Mossakowski werden die Ausschreibung in die nächsten Schachmusikanten setzen.

TOP 6: Terminplanung

Für die Bremer Jugendmannschaftsmeisterschaften wurden folgende Termine ins Auge gefaßt: 10.10.92 1. Spieltag - 24.10.92 Ausweichtermin - 31.10.92 2. Spieltag - 14.11.92 3. Spieltag - 28.11.92 Ausweichtermin - 12.12.92 Ausweichtermin - 19.12.92 4. Spieltag - 16.01.92 5. Spieltag - 23.01.92 Ausweichtermin - 13.02.92 6. Spieltag - 20.02.92 Ausweichtermin - 06.03.92 7. Spieltag - 13.03.92 Ausweichtermin - 20.03.92 8. Spieltag - 27.03.92 Ausweichtermin

Bremer EM 1992 wird auf die nächste Vorstandssitzung verschoben. (Stand 28.06.92 : 29.03.-04.04.)

Offene Bremer Schnellschach EM 1992 Grobplanung für Oktober / November.

TOP 7: Herbsttagung

Andreas Riese hat Ausschreibung da. Meldeschluß für die Teilnehmer ist der 25.06.1992. Teilnehmer von der BSJ sind: Andreas Riese, Ulrike Schlüter und Gustaf Mossakowski. Die Organisation übernimmt Andreas Riese.

TOP 8: Schatzmeister

Wir haben immer noch keinen neuen Schatzmeisterkandidaten gefunden. Es wird allerdings problematisch, wenn der kommissarischer Schatzmeister Torsten Duckstein nach dem 01.08.1992 nicht mehr zur Verfügung steht und Andreas Riese auf Kur ist.

TOP 9: Satzung

Andreas Riese schlägt die Berufung eines Gremiums vor, daß die Satzung neu bearbeitet (hauptsächlich Stimmrecht). Andreas Riese und Gustaf Mossakowski regeln das.

TOP 10: Verschiedenes

  1. Stichkampf BEM-U20
    Bis allerspätestens 05.07.1992 müssen Roland Freitag und Dennis Fanelsa gespielt haben. Stefan Mahlstedt kümmert sich darum (schriftlich). Wenn die beiden nicht spielen, werden die Urkunden und Medaillen nach Wertung vergeben (d.h. Platz 1 Dennis Fanelsa, Platz 2 Roland Freitag). Der Pokal wird für 1993 behalten. Die Stichkampfpartien müssen nachgereicht werden. Vorschlag Andreas Riese für das nächste Jahr: Der Stichkampftermin wird schon vorher mit der BEM-Ausschreibung bekanntgegeben. Die Teilnehmer können sich schon vorher darauf einrichten.
  2. Norddeutsche C/D-Jugendmannschaftsmeisterschaft 1993
    Andreas Riese schlägt vor, die Norddeutschen Meisterschaften selbst auszurichten, damit man den Terminproblemen entgeht. Anforderungen für die Norddeutsche: ca. 100 Betten, gutes Rahmenprogramm, gute Lage (um Bremen herum). Eventuell könnte die Meisterschaft in Worpswede stattfinden.
  3. Ulrike Schlüter berichtet über den Vortrag "Verletzungen und Krankheiten auf Reisen" der Bremer Sportjugend. Leider hatte der Vortrag kaum Bezug auf Schach.

Nächste Vorstandssitzung: Sonnabend, 08.08.1992 oder Sonntag, 09.08.1992

gez. Gustaf Mossakowski, gez. Andreas Riese, 28.06.1992


 

|Anfang| des Dokuments

© 2000 Bremer Schachjugend. Letzte Änderung: 02.04.2000
Jahresübersicht / |Bremer Schachjugend| / |Kommentieren oder Anmerken| / |Impressum|