Qualifikationskämpfe zur Jugendbundesliga Nord, Staffel West


Termine: Wochenenden im Mai / Juni
Spielort: dezentral bei den Heimmannschaften
Qualifikation: die Siegermannschaft steigt in die Jugendbundesliga Nord, Staffel West auf.
Startgeld: DM 5,- pro Mannschaft
Meldetermin: Sonnabend, 8. Mai 1993

Die Jugendoberliga Nord gibt es nicht mehr, das "Kind" hat einen neuen Namen: Jugendbundesliga Nord. In diese Klasse, in der schon der SV Werder, der SV Turm Ganderkesee, die Findorffer SF spielten und zur Zeit gerade der Delmenhorster SK erfolgsversprechend um einen vorderen Platz spielt, steigt jedes Jahr ein Bremer Verein auf. An der JBLN-Qualifikation kann jeder Verein teilnehmen. Gespielt wird an acht Brettern: sechs Bretter der Altersklasse U-20 (geboren nach dem 31.12.73), ein Brett U-20w (geboren nach dem 31.12.73) und ein Brett U-15 (geboren nach dem 31.12.78). Es werden reguläre Mannschaftskämpfe mit einer Bedenkzeit von zwei Stunden für 40 Züge sowie einer Stunde Restbedenkzeit pro Spieler und Partie ausgetragen. Falls sich zwei Vereine für die Qualifikation melden, so spielen sie einen doppelrundigen Stichkampf, andernfalls wird einrundig gespielt. Bitte sendet mir ebenfalls Terminvorschläge für die Qualifikationskämpfe.

Gustaf Mossakowski


 

|Anfang| des Dokuments

© 2000 Bremer Schachjugend. Letzte Änderung: 01.04.2000
Jahresübersicht / |Zurück| zum Index / Kommentare via |Kontakt| / |Impressum|