Säule III-Logo

Mögliche Maßnahmen im Freizeitsportbereich

Auszug aus der Freizeitsportkonzeption des Schachbundes Nordrhein-Westfalen e. V.

1. Auf Vereinsebene

Spielfest- und Bürgerfestteilnahme, Schach im Freien, Schach-Mehrkampf, Mehrsportvergleiche, offene Schachturniere, offene Schachkurse, Schachtreffs, Schach mit Behinderten, Schach für Urlauber oder Daheimgebliebene, Schachfreizeit, Schulschachgruppe, Wochenendveranstaltungen und -fahrten, Schach in Kurorten bzw. Ferienorten oder einzelnen Städten, Schach mit der ganzen Familie usw.

2. Auf Landesebene

Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, Modellmaßnahmen, Seminare für Multiplikatoren, landesweite Angebote (Schachwochen), Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter, Erstellen von Lehrmaterialien, Angebot von Werbemitteln und Organisationshilfen, allgemeine Information der Öffentlichkeit oder Organisatoren, überregionale Medienarbeit, vergleichende Auswertung von Einzelmaßnahmen usw.

[schach-bremen.de]    [Anfang]    [Jugendarbeit]    [Säule 3 - Inhalt]
© Schachbund Nordrhein-Westfalen e. V.