Vorige Seite: So ziehen die Bauern

Die Rochade

Die kleine und die große Rochade

Aufgepaßt: Jetzt kommt die Rochade, der Doppelzug von König und Turm. Sie dient der schnellen Entwicklung und dem Schutz des Königs in der »Eröffnung«. Du mußt aber immer zuerst den König ziehen, sonst kann dein Gegner verlangen, daß du nur den Turm ziehst!

A B C D E F G H
........
T...K...
A B C D E F G H
........
T.K.o...
Die große (lange) Rochade
A B C D E F G H
........
o.KT....

Voraussetzungen für die Rochade

Die Rochade ist verhindert
A B C D E F G H
...d....
........
........
........
........
..B.B.Bl
BB...B.B
T..oKo.T

Aber das ist erlaubt:

Rochiere bald!

Du solltest so bald wie möglich die Rochade anstreben! Sonst ist dein König in der Brettmitte gefährlichen Angriffen ausgesetzt. Laß aber die Bauern vor der »Rochadestellung« möglichst auf ihren Feldern stehen, da du sonst deinem Gegner lockende Angriffsziele bietest!

Nächste Seite: Nette Leute spielen Schach

Quelle: Das Mini-Schachlehrbuch des Deutschen Schachbundes.
Online unter [http://www.schach-bremen.de/lehrbuch/].

Mini-Schachlehrbuch von Deutscher Schachbund und Deutsche Schachjugend
Schach in Bremen | Suche… | Fragen, Feedback | Impressum