Turniere

1. Mai Turnier der Schachfreunde Leherheide

Termin
Sonnabend, den 1. Mai 1998
Start
Meldeschluß 9.45 Uhr
Spielbeginn 10.00 Uhr
Spielort
Bremerhaven, Hans-Böckler Straße 67, Altentagesstätte der AWO, Eingang von der Gebäuderückseite
Modus
9x15 Minuten je Spieler / Einzelturnier
Startgeld
10,-- DM am Turnierort
Preise
Startgeld=Preisgeld
Anmeldung
wegen begrenzter Räumlichkeiten (max. 50 TN) bei Dr. U. Jäger oder V. Schattauer

Internationales Stolzenauer Open

Termin
Sonnabend, den 1.Mai
Start
Meldeschluß 9.30 Uhr, Spielbeginn 10 Uhr
Spielort
Sparkasse Stolzenau, Alle 4 - Stolzenau liegt in der Nähe von Nienburg und ist über die B 6 zu erreichen, Abfahrt Liebenau Richtung Stolzenau ist ausgeschildert!
Ausrichter
SK Stolzenau
Startgeld
15.-- Mark, Jugendliche bis 16 Jahre u. Vereinslose bis 16 Jahre sind startgeldfrei!
Preise
Garantierte Preisgelder: 450/300/150/75/60/50/40/30
Rating Preise DWZ<1800: 175/100/50/40/30/20
Gestaffelte Preisgelder und Sachpreise bei C, D, E Jugendlichen.
Keine doppelten Preise. Die Startgelder werden voll ausgeschüttet.
Modus
9 Runden Schweizer System mit 15 Minuten Bedenkzeit je Spieler; das Jugendturnier wird getrennt ausgespielt.
Anmeldung
Ausschließlich telefonisch bei F. Moors bis zum 15. April 1999.
Sonstiges
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

7. Internationalen Karl Michel Open - Bremer Schnellschachmeisterschaft Garantierter Preisfond von über 8.000 ,-- Mark

Ausrichter
TSV »Frisch auf« Stotel und der TV Loxstedt
Spielort
Nesser Mehrzweckhalle, Bornweg, in 27612 Loxstedt-Nesse
Termin
Pfingstsonntag, den 23. Mai ab 10 Uhr bis Pfingstmontag, den 24. Mai bis ca. 18 Uhr
Modus
Gespielt wird in einer Gruppe 11 Runden CH-System mit einer Bedenkzeit von 30 Minuten je Spieler und Partie.
Preise
Hauptklasse DM 1.500/1.000/800/600/400/300/250/200/150/100
U18-Jugend DM 250/150/50
Damen DM 150/50 mindestens 3 Teilnehmer erforderlich!
U2100 DM 400/300/200/100
U1900 DM 200/100/75/50
U1700 DM 150/100/50
Die Turnierleitung behält sich das Recht vor, Spieler mit unbekannter DWZ/ELO während des Turniers einzuschätzen und aus den Rating Preisen auszuschließen. Sollten mehrere Spieler punktgleich Erster sein, gilt die FIDE-Tie-Break-Regelung. Alle übrigen Preise werden nach Buchholz entschieden.
Qualifikation
Der bestplazierte Spieler aus dem Landesschachbund Bremen erhält den Titel Bremer Schnellschachmeister 1999 und ist für die Deutsche Schnellschach-Einzelmeisterschaft spielberechtigt.
Anmeldung / Startgeld
Das Startgeld beträgt 40,-- Mark bzw 30,-- Mark für
Damen, Schüler, Studenten, Arbeitslose und Wehrpflichtige bei Überweisung bis zum 11. Mai 1998 auf das Konto der SSG Stotel/Loxstedt mit Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, DWZ oder Spielklasse und Verein. Bei späterer Einzahlung erhöht sich das Startgeld um 10,-- Mark.
GM / IM startgeldfrei; GM bekommen zwei Übernachtungen.
Die Teilnehmerzahl ist auf 180 begrenzt!
Übernachtung
Diverse preiswerte Übernachtungen in der näheren Umgebung (max. 8 Kilometer) sind vorhanden.
Verpflegung
Preiswerte Speisen und Getränke werden vom Ausrichter angeboten.
Info
Thorsten Döscher, Helmut Döscher

1999-04-14