Schach im Buchhaus - Thalias Team Cup

(ug). Großen Zuspruch fand am 8. Mai der Thalias Team Cup in der Innenstadt für Kinder bis 11 Jahre. Gewinner war am Ende das Team »Die Schnellen Läufer« mit Christoph Stelter und der Bremer U10 Meisterin Katharina Scholz. Bis auf eine Niederlage konnten die beiden sämtliche Partien für sich entscheiden.

Ganz neue Wege bei der Turniergestaltungen gingen die Veranstalter ChessBase und Thalia Buchhaus. Die Kinder traten in Zweierteams an, wobei sie dem Team Fantasienamen geben konnten. Gespielt wurde in zwei Zehnergruppen mit einer Bedenkzeit von 10 Minuten je Spieler. Ein Team trat nicht an.

Sieger der Gruppenspiele und damit Finalteilnehmer waren die Teams »Die Schnellen Läufer« und »Die Zwei Chessis«. Die letztgenannte Mannschaft, bestehend aus den Geschwistern Constantin und Johanna Buncke, konnte den Durchmarsch der »Schnellen Läufer« nicht verhindern und verlor das Finale 0 zu 2. Damit dürften Katharina Scholz und Christoph Stelter auch die Entscheidungen beim »Super-Fritz-Finale« treffen.

Bei diesem Spezialfinale konnten alle Teilnehmer Zugvorschläge beim Kampf gegen das Schachprogramm Fritz aus dem Hause Chess Base machen. Die Zugentscheidung trafen dann die Cupgewinner. Ein effektives Vorgehen, gegen die geballte Gruppenkraft (Vielhirn!) konnte Fritz, der auf einer angemessenen Spielstufe agieren mußte, nicht bestehen.

Die Teilnehmer wurden mit Urkunden, Buchgutscheinen und Software belohnt. Seitens Chess Base wurde extra ein »Kinderinterviewer« engagiert, der diese nach ihren Partien, dem Agieren des Mannschaftskollegen usw. befragte. Ein richtiges Fernsehinterview gab das Gewinnerteam, das einer Crew vom »Offenen Kanal« Rede und Antwort stand.

Seitens der Veranstalter wurde das Turnier als voller Erfolg gewertet. Ein Vertreter eines Hamburger Schachvereins war extra nach Bremen gekommen, um sich die Realisierung anzusehen. Demnächst wird dort eine ähnliche Veranstaltung stattfinden. Auch für Bremen kann man nur hoffen, daß weitere Turniere dieser Art durchgeführt werden.

1999-05-30