Jugelt bleibt Stadtmeister

von Ulrich Giese

Den Verein hat er zwar gewechselt, dem Turnier blieb er jedoch treu. Wie im Vorjahr gewann Tobias Jugelt die elfrundige offene Delmenhorster Stadtmeisterschaft im Schnellschach, bei der im September und Oktober donnerstags jeweils 2 Runden CH-System gespielt wurden. Obwohl einige starke Spieler fehlten, der Vorjahrsdritte Kai Wesseln trat gar nicht erst an und die Nummer 3 und 4 der Setzliste, Ugur Erdogan und Daniel Margraf, strichen früh die Segel, musste Jugelt bis zum Schluss kämpfen.

Zu Beginn sah alles nach einem glatten Durchmarsch von Tobias Jugelt aus. Als einziger Spieler konnte er die ersten drei Runden für sich entscheiden. In Runde 4 kam er jedoch gegen die Nummer 2 der Setzliste, Marc Schütte, über ein Remis nicht hinaus. Damit konnten die Verfolger näher rutschen, wurden hierfür jedoch von Jugelt regelrecht abgestraft. In Runde 5 schlug er den zu diesem Zeitpunkt punktgleichen Frank Schröder, der anschließend bis auf Platz 23 durchgereicht wurde. In Runde 6 besiegte er den punktgleichen Thorsten Meyer, der mit einem guten Endspurt (4/4) noch alleiniger Dritter wurde. In Runde 7 zeigte er dann der Jugend ihre Grenzen, er schlug Hoang Nguyen. Doch gerade Nguyen, der ein sehr gutes Turnier spielte, sollte ärgster Verfolger des Delmenhorster Stadtmeisters werden. In Runde 8 schlug Jugelt Andre Kalisch, um anschließend gegen Gerhard Riewe Remis zu spielen. Damit besaß er nur noch einen Punkt Vorspruch vor Nguyen. Der Jugendspieler zeigte keine Schwäche und gewann seine letzten zwei Spiele, wobei er die ganze Zeit eine bessere Buchholzwertung aufwies. Jugelt musste sich mit Klaus Schmöcker und dem Verfasser dieser Zeilen auseinandersetzen, die sich als zu schwach für eine Turnierüberraschung erwiesen. Mit 10/11, einem halben Punkt weniger als im Vorjahr, wurde Jugelt Delmenhorster Stadtmeister.

Platz 2 ging mit 9 Punkten an den starken Hoang Nguyen, der wie der drittplazierte Thorsten Meyer (8,5 Punkte) mit einem starken Endspurt (4/4) zu überzeugen wusste. Marc Schütte verlor durch seine Niederlagen in der 8. und 9. Runde gegen Nguyen und Schmöcker den Anschluss an die Spitze und belegte mit 8 Punkten den vierten Platz.

Beste Nicht-Delmenhorster waren hinter Tobias Jugelt Ihr Berichterstatter (7 Punkte, Platz 6), gefolgt von Arnold Rodiek (SC Ganderkesee, 6,5 Punkte, Platz 7) und Siegfried Wetjen (TuS Syke, 6,5 Punkte, Platz 10), der im Vorjahr noch den ersten Platz in dieser Kategorie belegte. Beste Dame war Andrea Wenke (4,5 Punkte, Platz 33).

Gegenüber dem Vorjahr war die Teilnehmerzahl rückläufig (1998: 45 Teilnehmer, 1999: 40 Teilnehmer), während die Zahl der »Gastspieler« zunahm.

Endtabelle Delmenhorster Stadtmeisterschaft nach 11 Rd.
Pl.Nr.NamePkt.BH
1.(1)Tobias Jugelt10.074.5
2.(10)Hoang Nguyen9.075.5
3.(5)Thorsten Meyer8.573.5
4.(2)Marc Schütte8.078.5
5.(7)Gerhard Riewe7.073.5
6.(11)Ulrich Giese7.073.0
7.(14)Arnold Rodiek6.569.0
8.(9)Klaus Schmöcker6.567.5
9.(13)Andre Kalisch6.567.0
10.(17)Siegfried Wetjen6.565.0
11.(21)Heiko Wenke6.564.0
12.(19)Peter Segelken6.564.0
13.(8)Bendermann6.073.5
14.(6)Björn Lorenzen6.067.0
15.(20)Manfred Wuttke6.060.5
16.(12)Ralf Wahrenberg6.060.0
17.(15)Christoph Wetjen6.059.0
18.(26)Kurt Löhrke6.054.0
19.(22)Jochen Dauser5.560.5
20.(33)Arnold Schumacher5.560.0
21.(40)Andreas Vollmer5.556.0
22.(24)Gunnar Ahrens5.555.5
23.(23)Frank Schröder5.067.5
24.(25)Benedict Ungar5.061.0
25.(29)Jürgen Heidemann5.055.5
26.(18)Jürgen Hurrle5.055.0
27.(31)Helmut Pospischil5.045.0
28.(35)Joseph Grelle5.044.0
29.(16)Peter Röhrs4.562.0
30.(34)Helmuth Riewe4.554.5
31.(27)Robert Schroll4.553.5
32.(32)Walter Ogorka4.548.5
33.(36)Andrea Wenke4.547.0
34.(28)Fritz Pundt4.053.5
35.(30)Richard Gedecke4.052.5
36.(37)Werner Blech3.542.5
37.(39)Karl-H. Theermann3.041.5
38.(38)Claudia Theermann2.542.5
39.(41)Hermann Albertus2.044.0
40.(4)Daniel Margraf2.039.5
41.(3)Ugur ErdoganRücktritt

1999-12-07