Deutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft: BSG im Hinterfeld

(ug). Nur im Hinterfeld landete die Mannschaft der Bremer Schachgesellschaft bei den Deutschen Blitzmannschaftsmeisterschaften der Herren. Am Ende erreichte man bei 26 Teilnehmern den zwanzigsten Platz.

Nach 25 Runden standen, bei 4 Unentschieden, 6 Siege 15 Niederlagen gegenüber. Hinter den 16 Mannschaftspunkten standen 41 Brettpunkte. Erfolgreichster Akteur im Team des Bremer Traditionsvereins war an Brett 1 Tobias Jugelt, der 13 Punkte holte. Kaum schwächer war Florian Mossakowski mit 12 Punkten an Brett 2. Leicht eingebrochen sind dagegen Olaf Steffen (7,5 Punkte) und Rolf Hundack (8,5 Punkte).

Sieger wurde ungeschlagen die Solinger SG mit einem Punkt Vorsprung vor Porz. Für den Sieg sorgten Jereon Piket, R. Kasimdzhanov, Dr. Robert Hübner und Markus Schäfer.

2000-09-18