Nachtrag: Partien aus Überlingen

Szczap,A (925) - Forchmann,G (1214) [C01]
DEM U10 Überlingen, 05.06.2000 [Oliver Höpfner]

1.e4 e6 2.d4 d5 3.exd5 exd5 4.Sc3 c6 5.Sf3 Ld6 6.Le2 Se7 7.0-0 Dc7 8.h3 Lf5 9.Ld2 Sd7 10.Te1 0-0-0 11.a3 f6 12.b4 g5 13.b5 h5?! 13...Kb8 mit der möglichen Folge 14.bxc6 Dxc6 15.Lb5 Dc8= macht einen etwas sicheren Eindruck für Schwarz. 14.bxc6 Dxc6 15.Sb5 Lb8 16.Tc1 a6? Ein grober Fehler, nach dem der weiße Angriff übermächtig wird. Notwendig waren hier 16...Le6 oder 16...Sb6; 16...g4? scheitert an 17.c4! gxf3 18.Lxf3 Sb6 19.cxd5 und Weiß gewinnt. 17.c4! Db6 17...axb5 18.cxb5+-; 17...dxc4 18.Lxc4! (Bei 18.Txc4 axb5 19.Txc6+ bxc6 20.Lxb5 kann Schwarz noch etwas weiterspielen, auch wenn Weiß klaren Vorteil hat.) 18...Db6 19.Txe7+- 18.cxd5+ Lc7 19.Sxc7 Kb8 20.Lxa6! Sg6 21.Lb5 g4 22.Lxd7 Noch stärker wäre 22.Da4 gewesen mit der Folge 22...Da7 23.Dxa7+ Kxa7 24.Sh2 gxh3 25.Se6+- 22...Txd7 23.Da4 Droht Matt. 23...gxf3? 23...Da7 verhindert das Matt, verliert aber auch wegen 24.Dxa7+ Kxa7 25.Sh2 gxh3 26.gxh3+-; 23...Txc7 scheitert an 24.La5! Txc1 25.Lxb6 Txe1+ 26.Sxe1+- 24.Da8# 1-0

Partie im PGN-Format

Cammann,T (266) - Stöhr,C (742) [D55]
DEM U10 Überlingen, 07.06.2000 [Oliver Höpfner]

1.d4 d5 2.c4 e6 3.Sc3 Sf6 4.Sf3 Lb4 5.Lg5 Le7 6.e3 0-0 7.Le2 h6 8.Lh4 Te8 9.Db3 c6 10.0-0 Sbd7 11.Tfe1 dxc4?! Fördert nur die weiße Entwicklung. Besser 11...b6 12.Lxc4 b5 13.Lxe6!? Ein mutiges Opfer, durch daß Weiß einen heftigen Angriff erhält, obwohl kein klarer Gewinnweg zu sehen ist. 13...fxe6 14.Dxe6+ Kf8 15.Dxc6 Tb8 16.Sxb5 Tb6?! Eine bessere Verteidigung ist 16...Lb7 17.Dc4 La6 18.a4 Db8 19.Lxf6 Sxf6? Ein grober Fehler. Nach 19...Lxf6 20.e4 hat Weiß nur leichten Vorteil. 20.Se5! Mit der doppelten Mattdrohung Sg6 und Df7. 20...Sd5 Verzweiflung! 21.Dxd5 Tf6 22.Sd7# 1-0

Partie im PGN-Format

Brehmer,J (941) - Kessler,P (654) [A80]
DEM U12 Überlingen, 01.06.2000 [Oliver Höpfner]

1.d4 f5 2.Lg5 h6 3.Lh4 g5 4.Lg3 f4? Damit geht Schwarz in eine bekannte Falle. Theorie sind hier 4...d6 und; 4...Sf6 5.e3! Weiß droht mit Dh5 matt! 5...h5 6.Ld3 Auch stark ist hier 6.exf4 mit der möglichen Folge 6...h4 7.Ld3 d6 8.Lg6+ Kd7 9.Sf3 und starkem weißem Angriff nach Nesis. Der Textzug beabsichtigt Lg6 matt. 6...Lg7 verhindert zwar das Matt, verliert aber einiges an Material. Einigermaßen brauchbar war hier noch 6...e6 Auch wenn Weiß nach 7.exf4 gut steht. In der Stammpartie der 2.Lg5 Variante, Teed - Delmar, New York 1896 folgte hier übrigens; 6...Th6?? 7.Dxh5+! Txh5 8.Lg6# 7.exf4 Danach hat Weiß zwei Bauern mehr und immer noch eine starke Initative. Damit ist die Partie praktisch entschieden. 7...h4 8.fxg5 hxg3 9.Lg6+ Kf8 10.Df3+ Sf6 11.fxg3 Sc6 12.gxf6 Lxf6 13.Se2 Kg7 14.Dg4 d6 15.Lf5+! Kf8 16.Lxc8 Dxc8 17.Dxc8+ Txc8 18.0-0 Kg7 19.c3 Th7 20.Sd2 Lg5 21.Sf4 Lxf4 22.gxf4 Tch8 23.h3 Sd8 24.Tae1 Kf7 25.Se4 Se6? Der letzte Fehler. Einzig mit 25...Th6 könnte Schwarz noch etwas mitspielen. Jetzt verliert er forciert die Qualität. 26.f5! Tg7 26...Sd8 27.Sg5++- 27.fxe6+ Kxe6 Ermöglicht einen schönen Schluß. Aber auch das etwas bessere 27...Ke8 war hoffnungslos 28.Kh2+- 28.Sf6+! Weiß gewinnt nun mit der Variante 28.Sf6+ Kf7 29.Sh5+ Kg8 30.Sxg7 Kxg7 31.Txe7+ Kg6 32.Txc7 noch Turm und 2 Bauern. 1-0

Partie im PGN-Format

Riedel,K (765) - Janiesch,M (465) [C47]
DEM U12 Überlingen, 09.06.2000 [Oliver Höpfner]

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Sc3 Sf6 4.d4 Lb4 5.Lg5 h6 6.Lh4?! g5! 7.Lg3? Verliert einen Bauern ohne jede Kompensation. Besser 7.d5 Lxc3+ 8.bxc3 gxh4 9.dxc6 De7 10.cxd7+ Lxd7 mit nur leichtem schwarzen Vorteil. 7...Sxe4 8.Dd3 Sxc3? Gibt den Bauern einfach wieder zurück, der mit 8...Lxc3+ 9.bxc3 Sxg3 10.hxg3 De7 zu halten war. 9.bxc3 La5 10.Sxe5 Sxe5 11.Lxe5 De7 12.Le2 f6 13.Dg6+?! 13.Lg3 mit leichtem weißen Vorteil. 13...Df7! 14.Dxf7+? Ein schwerer Fehler, der aufgrund des Doppelangriffs auf e5 und c3 Material verliert. Die Balance hält nur 14.Dxf6 Lxc3+ 15.Kd1 Dxf6 16.Lxf6 0-0 17.Lc4+ Kh7 18.Ld3+ mit Dauerschach. 14...Kxf7 15.Lc4+ Ke7 16.Lxf6+ Kxf6 17.0-0 Lxc3 18.Tad1 d6 19.Td3 Lb4 20.c3 La5 21.Tf3+ Kg6 22.Lf7+ Kg7 23.c4 Tf8 24.Ld5 Txf3 25.Lxf3 Le6 26.d5 Lf5 27.g4 Ld3! 28.Tc1 Te8 29.c5 Te1+ 30.Txe1 Lxe1 31.cxd6 cxd6 32.Kg2 b5 33.Kg3 b4 34.Ld1 Le4 35.Lb3 a5 36.h4 gxh4+ 37.Kxh4 Lxf2+ 38.Kh3 a4 39.Lc4 Kf6 0-1

Partie im PGN-Format

Scholz,K (750) - Biller,E (1273) [D56]
DEM U12 Überlingen, 04.06.2000 [Oliver Höpfner]

1.d4 d5 2.c4 e6 3.Sc3 Sf6 4.Lg5 Le7 5.e3 0-0 6.Sf3 c6 7.Ld3 h6 8.Lh4 Sbd7 9.0-0 Dc7 10.Dc2 b6 11.Tad1 La6 12.cxd5 Lxd3 13.Dxd3 cxd5 14.Tc1 Db7 15.Tfe1 Tfe8 16.e4?! Besser 16.Tc2= 16...dxe4 17.Sxe4 Sxe4 18.Dxe4 Dxe4 19.Txe4 Lxh4 20.Sxh4 Tac8 21.Tee1! Verwehrt Schwarz das Eindringen in die c-Linie und hält damit das Gleichgewicht. 21...Sb8 22.Sf3 Sa6 23.a3 Sb8 24.h3 Sd7 25.Ted1 Sf6 26.Te1 Sd5 27.g3 Se7 28.Se5 f6 29.Sf3 Kf7 30.Kg2 Txc1 31.Txc1 Tc8 32.Txc8 Sxc8 33.Sd2 Sd6 34.Kf3 Ke7 35.Ke3 Kd7 36.Kd3 Kc6 37.Sc4 a6 38.Sxd6 Kxd6 39.b3 Kd5 40.f3 g6 41.Ke3 b5 42.Kd3 a5 43.h4 a4 44.bxa4 bxa4 45.Kc3 e5 46.dxe5 fxe5 46...fxe5 47.Kb4 Kd4 48.Kxa4 Ke3 49.f4 exf4 50.gxf4 Kxf4 51.Kb5 Ke5 52.a4 g5 53.hxg5 hxg5 54.a5 g4 55.a6 g3 56.a7 g2 57.a8D g1D= wäre ein mögliches Ende der Partie gewesen. 1/2-1/2

Partie im PGN-Format

Stöhr,C (742) - Göllner,S (374) [C50]
DEM U10 Überlingen, 07.06.2000 [Oliver Höpfner]

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 h6?! Buchzüge sind 3...Lc5; 3...Sf6 oder; 3...Le7 4.Sc3 Sf6 5.d3 Lb4 6.Ld2 d6 7.h3 0-0 8.0-0 Ld7 9.Te1 Te8 10.Se2 Lxd2 11.Dxd2 Sh5 12.c3 Df6 13.De3 Dg6 14.Sh4 Df6 15.Df3 Dxf3 16.Sxf3 a6 17.a3 b5 18.Ld5 Sf6 19.La2 Le6 20.Lxe6 Txe6 21.Sg3 Sa5 22.b4 Sb7 23.Sf5 Tb8 24.d4?! Besser 24.a4 mit weißem Vorteil. 24...c6?! 24...exd4! 25.S3xd4 Txe4 26.Sc6 Ta8 mit besserem schwarzen Spiel 25.dxe5 dxe5 26.Tac1 Td8 27.Ted1 Sd6 28.Sxd6 Tdxd6 29.Txd6 Txd6 30.Sxe5 Sxe4 31.f3 Sf6 32.Kf2?! 32.c4 und Weiß hat ein leichtes Stellungsplus 32...Td2+! 33.Kg1 Te2 34.Sxc6 Ta2 35.g4 Txa3 36.Sd4 Sd5! 37.c4 bxc4 38.Txc4 Ta4 39.Sc6 Ta1+ 40.Kf2 Ta2+ 41.Kg3 Se3 Ein möglicher Schluß wäre die Variante 41...Se3 42.Tc1 g5 43.h4 Tg2+ 44.Kh3 Tf2 45.Kg3 Tg2+= gewesen. 1/2-1/2

Partie im PGN-Format

Stelter,C (959) - Mayer,C (401) [C54]
DEM U12 Überlingen, 04.06.2000 [Oliver Höpfner]

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Lc5 4.c3 Sf6 5.d4 exd4 6.cxd4 Lb4+ 7.Ld2 Lxd2+ 8.Sbxd2 0-0?! Theorie ist 8...d5 9.0-0 De8? Auch hier war 9...d5 der gegebene Zug. 10.Te1 d6 11.Tc1 a6 12.h3 b5? 12...Ld7 13.Lb3 Etwas zahm. Stärker war hier 13.Ld5! Lb7 14.Lxc6 Lxc6 15.Dc2 Lb7 16.Dxc7+- mit sicherem weißen Mehrbauern. 13...Sa5?! 14.d5 14.Txc7!+- 14...Sxb3 15.Dxb3 h6? 15...Dd8 16.Txc7 Sh5? 16...Ld7 17.Tcc1 De7 18.e5! dxe5? Macht die ganze Sache nur noch schlimmer und stellt glatt eine Figur ein. Erforderlich war 18...Sf4 19.Txe5 Mit Doppelangriff auf Dame und Springer. Der Rest ist eine Sache der Technik. 19...Df6 20.Txh5 Dg6 21.Te5 Lxh3 22.g3 Tfe8 23.Txe8+ Txe8 24.Dc2 24.Tc6 ist noch stärker. 24...Dxc2 25.Txc2 Te2 26.Kh2 Lf5 27.Tc6 Txf2+ 28.Kg1 Te2 29.Sd4 Txd2 30.Sxf5 Txb2 31.Txa6 g6? 32.Sxh6+ Kg7 33.Sg4 Tb4 34.Sf2 Kf8 35.Sd3?! Macht sich das Leben etwas schwer. Einfacher ist hier 35.d6 35...Td4 36.Sf4 g5 37.Se2 Td2 38.Kf1 Txd5 39.Ta5 Tf5+ 40.Kg2 Te5 41.Sd4 Td5 42.Sxb5 Td2+ 43.Kh3 Kg7 44.Sc3 Kg6 45.Se4 45.Txg5+! Kxg5 46.Se4+ Kf5 47.Sxd2 wäre ein eleganter Abschluß gewesen. 45...Td4 46.Txg5+ Kh6 47.Tg4 Kh5?? Stellt auch noch den Turm weg. Mit 47...f5 48.Th4+ Kg6 49.Sc3 Td3 hätte Schwarz noch etwas längeren Widerstand leisten können. 48.Sf6+! Kh6 49.Txd4 Kg5 50.a4 Kxf6 51.a5 Ke5 52.Tb4 Kd5 53.Tb8 Kc6 54.a6 Kc7 55.a7 Kd6 56.Te8 Kd5 57.a8D+ Kd4 58.Dd8+ Kc4 59.Te7 Kc5 60.Tc7+ Kb6 61.Db8+ Ka6 62.Ta7# 1-0

Partie im PGN-Format

Meyer,M (2180) - Bravo Lutz,S (2038) [E92]
DEM U18 Überlingen (2), 04.06.2000

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 Lg7 4.e4 d6 5.Sf3 0-0 6.Le2 e5 7.dxe5 dxe5 8.Dxd8 Txd8 9.Lg5 Te8 10.Sd5 Sxd5 11.cxd5 c6 12.Lc4 cxd5 13.Lxd5 Sd7 14.Sd2 Sc5 15.Sc4 Lf8 16.0-0-0 Le6 17.Kb1 Sxe4 18.Lxe4 Lxc4 19.Lxb7 Tab8 20.Ld5 Tb4 21.Le3 a6 22.Lxc4 Txc4 23.Tc1 Tec8 24.Txc4 Txc4 25.Tc1 Txc1+ 26.Kxc1 Le7 27.Kc2 e4 28.Kb3 Ld6 29.g3 Le5 30.Ka4 Lxb2 31.Ka5 La3 32.Kxa6 f6 33.Kb5 Ld6 34.a4 Kf7 35.a5 Ke6 36.a6 Lb8 37.Kc6 1-0

Partie im PGN-Format

Fried,A (1552) - Wenke,A (992) [B07]
DEM U18w Überlingen, 04.06.2000

1.e4 d6 2.d4 Sf6 3.Lg5 Sxe4 4.Le3 Sf6 5.Ld3 g6 6.Sc3 Lg7 7.Dd2 0-0 8.Lh6 Sc6 9.Lxg7 Kxg7 10.Sge2 Ld7 11.a3 e6 12.h4 Se7 13.f3 c5 14.dxc5 dxc5 15.g4 Lc6 16.De3 Sxg4 17.Dxc5 Sf5 18.fxg4 Lxh1 19.gxf5 Dxh4+ 20.Df2 Dxf2+ 21.Kxf2 Lc6 22.fxe6 fxe6+ 23.Ke3 e5 24.Th1 Lxh1 0-1

Partie im PGN-Format

Nguyen,H (1955) - Zolotarew,P (1832) [A40]
DEM U16 Überlingen, 06.06.2000

1.d4 e6 2.Sf3 b6 3.g3 Sf6 4.Lg2 Lb7 5.0-0 c5 6.e3 Le7 7.c4 Dc8 8.b3 0-0 9.La3 Sa6 10.Sc3 Se4 11.Sxe4 Lxe4 12.Sd2 Lxg2 13.Kxg2 Db7+ 14.Df3 Dxf3+ 15.Sxf3 d5 16.cxd5 exd5 17.Tfd1 Tfd8 18.Tac1 f6 19.Tc2 Kf7 20.dxc5 bxc5 21.Tcd2 Ke6 22.Se1 Sb4 23.Lxb4 cxb4 24.Sd3 g5 25.Tc2 Tac8 26.Tdc1 Txc2 27.Txc2 Td7 28.Tc6+ Kf5 29.f3 h5 30.h3 Ld6 31.Ta6 Le7 32.g4+ Kg6 33.Se5+ 1-0

Partie im PGN-Format