Bremer SG kommt gegen Zehlendorf unter die Räder

von Ulrich Giese

Eine deutliche 5,5:2,5 Niederlage kassierte die Bremer SG gegen Außenseiter Zehlendorf. Für die Hanseaten konnte lediglich Gisbrecht einen vollen Punkt einfahren.

Verluste von IM Fish, IM Borik, Mossakowski und Steffens bescherte den Hanseaten die unerwartete Niederlage. Damit erhielten mögliche Aufstiegsambitionen einen großen Dämpfer.

Erneut vergab der Delmenhorster SK die Chance vorzeitig Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Gegen die favorisierte Mannschaft aus Neukloster reichte es abermals nur zu einem 3,5:4,5. Niederlagen von Lauber am Spitzenbrett, Heinsohn und Korsus konnten vom übrigen Mannschaftsteil nicht kompensiert werden. Ganze Punkte holten Dr. Dornieden und Ersatzspieler Teuchert.

Die erwarteten Punkte gegen den Abstieg holte die Reservemannschaft des SV Werder Bremen. Gegen den niedersächsischen Abstiegskandidaten Isernhagen landeten die Hanseaten einen deutlichen 5,5:2,5 Sieg. Siege holten Forchert, Issing, Wenzel und Müller, während Franke seine zweite Saisonniederlage einfuhr.

Neben Franke weist auch Heinsohn (Delmenhorst) zwei Niederlagen auf. Auf zwei Siege kommen Forchert und Wenzel (beide Werder Bremen).