Königsspringer Hamburg gewinnt Adventsturnier bei Werder Bremen

von Ulrich Giese

Ein Kopf an Kopf Rennen lieferten sich beim Adventsturnier die Bundesligisten Königsspringer Hamburg, Gastgeber Werder Bremen und Delmenhorst. Am Ende lag Königsspringer mit 20 Mannschaftspunkten vor den punktgleichen (18 Punkte) Werderanern und Delmenhorstern.

Richtig spannend wurde das Turnier erst ab der 5. Runde. Hier besiegte Königsspringer Werder mit 3:1. Die Freude über den Sieg währte jedoch nur kurz, da Königsspringer wiederum in der folgenden Runde von Delmenhorst 3:1 bezwungen wurde. Als Delmenhorst dann in Runde 8 auch noch Werder Bremen 2,5:1,5 besiegte und mit 2 Punkten Vorsprung die Tabellenspitze übernahm, schien eine Vorentscheidung um den Gesamtsieg gefallen zu sein. Doch Delmenhorst ging in den letzten drei Runden die Luft aus! Gegen Leherheide (DWZ 1950!!) kamen die Delmestädter nur zu einem 2:2. Nach dem folgenden 2:2 gegen Oldenburg konnte sich Königsspringer schon wieder an die Spitze setzen. Und die 1,5:2,5 Niederlage gegen die SF Hamburg half dann auch noch Werder Bremen, Delmenhorst zu passieren.

Die übrigen Mannschaften konnten ihre Titelambitionen spätestens dann begraben, wenn sie auf die Spitzenmannschaften trafen. Im Vorderfeld konnten Post Hannover (Platz 6) und die zweite Mannschaft der Bremer SG (Platz 8), die sich noch vor der ersten Mannschaft platzierte, positiv auffallen.

Beste ungesetzte Mannschaft war Buxtehude 2, das mit 13 Punkten Platz 17 belegte. Es folgten punktgleich die Bremer SG 3, der SV Werder Bremen 4 und die SF Findorff 1.

Beste Jugendmannschaft war wie im Vorjahr Delmenhorst J. 1 (13 Punkte), die allerdings nicht an das gute Ergebnis des Vorjahres anschließen konnten. Es folgten Recklingen (11 Punkte) und die Jugend des SV Werder Bremen 2 (10 Punkte).