Rochade Bremen Februar 2001

Inhaltsverzeichnis

Nicht in der Internet-Ausgabe:

Attraktive Räumlichkeiten für Bremer Turniere

Liebe LeserInnen,

eine Sorge weniger hat der Vorstand des Landesschachbundes Bremen. Für die Bremer Blitzeinzelmeisterschaft und vor allem für die Bremer Einzelmeisterschaften stehen Dank des SV Werder Bremen attraktive Räumlichkeiten zur Verfügung.

Die Blitzmeisterschaft wird im Rahmen der 12. Bundesligarunde am 31.3.2001 um 13 Uhr (Bundesligastart 14 Uhr) mit in den Business - Logen der Ostkurve im Weserstadion veranstaltet. Hierfür wird weder Startgeld noch Eintrittsgeld erhoben. Es ist zu hoffen, dass diese attraktive Kombination den Zuspruch für beide Veranstaltungen erhöht. Sollte sich eine solche »Win-Win« Konstellation einstellen, sollten sich die Verantwortlichen überlegen, ob nicht häufiger Bundesligarunden mit einem Nebenprogramm aufgewertet werden sollten.

Bedeutender für den Bremer Schachsport ist sicherlich die Bremer Einzelmeisterschaft vom 9. bis 14.4.2001. Erstmals findet das Turnier ohne eine Klasseneinteilung statt. Stattdessen gibt es ein einziges Hauptfeld. Dies befreit den Organisator zum einen davon 11 Runden organisieren zu müssen, zum anderen erhöht sich das frei zugängliche Preisgeld erheblich. Nicht auf jedermanns Zustimmung trafen im letzten Jahr die kurzfristig gefundenen Räumlichkeiten an einer Achimer Schule. Mit der Sporthalle des SV Werder Bremen in der Hemelinger Straße sollten in diesem Jahr bessere Räumlichkeiten zur Verfügung stehen.

Unklar sind dagegen die »Räumlichkeiten« Ihres Redakteurs. Der wird, nach bestandener Laufbahnprüfung im Dezember, seinen Dienst in der Berliner Verwaltung zum 1.2.2001 wieder aufnehmen. Da der Amtsarzt zur Verbeamtung erst am 15.1. sein »Okay« gab und ich mich zur Zeit mit einer fiebrigen Grippe rumschlage, bin ich noch wohnungslos. Alle kurzfristigen »Artikelzusender« bitte ich daher telefonisch meine neue Adresse zu erfragen, damit Ihr Manuskript rechtzeitig bei mir ankommt.

Ulrich Giese