Schöne BSG-Schnellschachmeister

(eb). Armin Schöne heißt der diesjährige Schnellschachmeister der Bremer Schachgesellschaft. Nach elf Runden (je 20 Minuten pro Spieler und Partie) hatte er neun Punkte angesammelt und damit einen halben Zähler mehr als Turnierfavorit Olaf Steffens. Dabei war Armin Schöne verhalten gestartet, nur zwei Punkten aus vier Partien konnte er nach dem ersten Spieltag des an drei Abenden im September ausgetragenen Turniers verbuchen. Doch eine anschließende lupenreine Serie von immerhin sieben Partiegewinnen in Folge sicherte den durchaus verdienten Gewinn der Schnellschachmeisterschaft.

Abschlusstabelle

 1. Armin Schöne       9,0  71,0
 2. Olaf Steffens      8,5  72,0
 3. Stieglitz/Jonnek   8,0  71,5
 4. Marko Jostes       7,5  72,5
 5. Frank Peters       6,5  70,0
 6. A. Belilowski      6,5  64,0
 7. Boris Milstein     6,0  68,0
 8. Hundack/Staroske   6,0  67,5
 9. Klaus Rust-Lux     6,0  65,0
10. Ch. Beckmann       6,0  57,5
11. Jake Bokelmann     5,5  67,0
12. Breutigam/Menner   5,5  61,5
13. Günther Mull       5,5  56,0
14. Tim Caspari        5,5  53,0
15. Erhard Waldeck     5,0  58,5
16. Herwarth Ernst     5,0  50,0
17. Roman Roessler     5,0  49,5
18. J.-H. Voigt        5,0  36,0
19. Hayo Hoffer        4,0  46,0
20. Friedrich Godt     2,0  38,5
21. Alexander Kück     1,0  48,5
22. N. Strasser        0,0  51,5