Bombenstart für Werder Bremen

(ug). Einen guten Start in die neue Saison erlebten die Bundesligaspieler des SV Werder Bremen bei ihrem Heimauftritt am 06. und 07. Oktober. Nachdem am Sonnabend Tegernsee knapp mit 4,5:3,5 bezwungen wurde, fertigten die Hanseaten am darauffolgenden Tag die Stuttgarter Schachfreunde mit 7:1 ab. Damit ist Werder nach dem ersten Doppelspieltag Bundesligaspitzenreiter!

Beim kappen Sieg über das starke Team des TV Tegernsee sorgten Babula gegen Ribli und Meins gegen die Ex-Bremerin Kachiani-Gersinska für volle Punkte, während McShane dem ehemaligen deutschen Nationalspieler Hertneck unterlag. Am Sonntag folgte gegen den leistungsstarken Aufsteiger Stuttgart ein souveräner Sieg bei dem lediglich Knaak und Meins einen halben Punkt abgaben.

Spitzenbegegnung des ersten Spieltags war der Wettkampf zwischen Porz und Meister Lübeck, den Lübeck knapp mit 4,5:3,5 für sich entscheiden konnte. Da die Spitzenteams in der Vergangenheit keine bis nur wenige Punkte im Laufe der Saison abgegeben haben, kann in dem Sieg Lübecks am ersten Spieltag schon eine kleine Vorentscheidung gesehen werden. Auch ein anderer Exmeister musste die ersten Federn in der ersten Runde lassen. Solingen kam in einer kämpferischen Auseinandersetzung (nur 2 Remis) gegen Gastgeber Neukölln nicht über ein Remis hinaus.


Spieler     T  S  Summe
Hracek      =  1  1,5
Babula      1  1  2,0
Schandorff  =  1  1,5
McShane     0  1  1,0
Pelletier   =  1  1,5
Knaak       =  =  1,0
Joachim     =  1  1,5
Meins       1  =  1,5

T = Tegernsee, S = Stuttgart

(Tabelle im Editorial)