Kurzmeldungen aus dem Deutschen Schachbund

Schach im Fernsehen

(eb). Über die Vorrunden zur Schach-Weltmeisterschaft berichtet der Westdeutsche Rundfunk in mehreren Sendungen.

Moderiert werden die Sendungen von Dr. Claus Spahn. Als bewährtes Kommentatorenteam stehen Vlastimil Hort und Dr. Helmut Pfleger zur Verfügung.

Vom Finale im Januar des kommenden Jahres wird ebenfalls berichtet. Als Termine sind bereits bekannt: 20.01., 23.01. und 27.01.2002.

Regel-Homepage

(eb). Im Rahmen der Homepage des Zweitligisten Sportfreunde Katernberg 1913 hat Willi Knebel, internationaler Schiedsrichter und Referent des DSB in Sachen FIDE-Regeln, in dieser Woche eine Internet-Seite eröffnet (www.sfk-schach.de/regeln).

Auf dieser Seite sollen Gedankenaustausch und Diskussion über Regelfragen stattfinden. Es können Fragen gestellt werden (an regelfragen@sfk-schach.de), sie werden auf der Seite beantwortet, wenn sie von allgemeinem Interesse sind.

Die Anfänge sind bereits gemacht.

Als »Pilot-Artikel« ist ein längerer Aufsatz unter dem Titel »FIDE-Regeln, Artikel 10.2: Ein Buch mit sieben Siegeln?« erschienen. Auch hier wünscht sich der Autor Meinung, Diskussion und notfalls Widerspruch! Der Autor wird außerdem in unregelmäßiger Folge Aufgaben zum Thema »Regeln« stellen. Die erste (ZÜ nach Remis-Reklamation) ist bereits publiziert; die Lösung wird in etwa einem Monat erscheinen (Damit genügend Zeit gegeben ist, Stellung zu nehmen).

Spielmöglichkeiten des DSB im Internet

(eb). Immer wieder wurde bei uns angefragt, wann der Deutsche Schachbund eine Spielmöglichkeit im Internet zur Verfügung stellt. Jetzt ist es soweit!

Unter der Adresse www.SchachLive.org steht ein Internet-Schach-Server bereit, damit alle Interessierten nach Herzenslust online spielen können. Die Registrierung erfolgt mit dem Namen und dem Verein. Sie ist natürlich kostenlos! Nach der Registrierung kann man sich eine Software für MS-Windows downloaden; selbstverständlich kostenfrei! Nach dem Einloggen kann man Schach in allen Variationen spielen: Blitz, Schnellschach, Turnierpartien, sogar Tandem und Räuberschach sind möglich. Die Partien werden auf Wunsch nach dem ELO-System ausgewertet. Der Spielraum wird neben dem DSB auch von der USCF (USA) und der Australischen Schachföderation bevölkert. Internationales Flair wird also geboten. Bleibt nur noch, allen viel Spaß und Erfolg zu wünschen.

Anmerkung (GM): Mittlerweile (2002) wurde die Kooperation wieder beendet. Der Server ist noch am Netz, allerdings sind keine nennenswerten Informationen dort vorhanden.

2001-12-10