Jugendliga

(ug). Ungeschlagen machte die erste Jugendmannschaft der SF Achim im Jubiläumsjahr des Vereins die Jugendmeisterschaft klar. Im direkten Vergleich mit dem einzigen Konkurrenten Bremen-West behielten die Achimer am letzten Spieltag mit 3,5:2,5 knapp die Oberhand. Damit haben die Achimer das Recht zu einem Relegationsstichkampf um den Aufstieg in die Jugendbundesliga Nord.

Am unteren Ende ohne einen einzigen Mannschaftspunkt fand sich die zweite Mannschaft des SK Delmenhorst wieder. Im entscheidenen Kampf gegen den Abstieg unterlagen die Delmestädter Syke mit 2:4. Syke bewahrte mit diesem Sieg die Klasse und konnte sich im Endklassement noch vor Werder platzieren, die spielfrei waren.

Hinsichtlich des Rechtes um einen Relegationsstichkampf wird es auf der Hauptversammlung der Bremer Schachjugend einen weiteren Antrag zur Änderung der Turnierordnung geben. Hiernach soll, wenn der Erstplatzierte der Jugendliga auf sein Stichkampfsrecht verzichtet, das Recht an den Nächstplatzierten übergehen usw.

Endrunde 09.03.2002

SF Achim 1 3,5:2,5 HB-West 1
Fehsenfeld,F. 1/2 Müller, M.
Päschke, A. 1:0 Kaufmann, B.
Rudolph, K. 0:1 Schumacher,C.
Krügel, F. 0:1 Günther, H.
Imlau, R. 1:0 Stasch, O.
Webner, D. 1:0 Kunstmann, F.
TuS Syke 1 4:2 Delmenhorst 2
Cimen, S. +:- Schwede, E.
Ugorets, I. 1/2 Ahrens, J.
Rohlfs, S. 1/2 Kruse, P.
Lechelt, M. 1:0 Hayen, B.
Leipold, C. 0:1 Zimmermann,S.
Körning, M. 1:0 Krüger, J.

Spielfrei: SV Werder I


Tabelle nach Runde 5
Pl. Mannschaft MP BP BW
1. SF Achim 1 8 17,5 59,0
2. HB-West 1 5 14,5 49,0
3. TuS Syke 1 4 10,5 33,5
4. Werder 1 3 14,0 55,0
5. Delmenhorst 2 0 4,0 13,5