Oberliga: Werder II gelingt Wiederaufstieg

(ug). In der Schlussrunde der Oberliga Nordwest verloren die Hanseaten durch ein 4:4 gegen Tempo Göttingen doch noch ihre weiße Weste. Der Schachklub Bremen-Nord beendete die Saison 2001/2002 mit einer knappen 3,5:4,5 Niederlage gegen Hameln und verlor genau an diese Mannschaft den dritten Tabellenplatz.

Ohne Levin am Spitzenbrett gewannen für den SV Werder Bremen Müller und Wenzel, während Flögel und Asendorf verloren. Mit 17 Mannschaftspunkten dominierten die Hanseaten die Meisterschaft und steigen verdient in die 2. Bundesliga auf.

Beim Schachklub Bremen-Nord sorgte Kosak für den einzigen Sieg, während Büscher und T. Döscher verloren. Die Bremer beenden die Saison mit einem ausgezeichneten vierten Platz.

Runde 9

Tempo Göttingen 4:4 Werder II
Bleis 1/2 Forchert
Gottschlich 1:0 Floegel
Schwekendiek 1:0 Asendorf
Fruestueck 1/2 Westphal
Karwatt 1/2 Issing
Ness 0:1 Mueller
Kobs 0:1 Wenzel
Grohmann 1/2 Elmali
Hamelner SV 4,5:3,5 Bremen Nord
Bauer 1/2 Janusch
Weyrich 1/2 Lange
David 0:1 Kosak
Renner 1:0 Buescher
Salzenberg 1/2 Gscheidmeyer
Van Son 1:0 Doescher,T
Belov 1/2 Lunkmoss
Rust 1/2 Pottberg


Abschlusstabelle
Pl. Verein BP MP
1. Werder Bremen II 48,0 17
2. Post Hannover 40,0 14
3. Hamelner SV 38,5 12
4. Bremen Nord 38,5 11
5. Hannover 36,5 9
6. Tempo Göttingen 35,0 9
7. Braunschweig 32,0 6
8. IGM Osnabrück 30,5 5
9. Tura Melle 30,0 4
10. Eintracht Braunschw. 31,0 3