Deutscher Schachbund

Schachwerbepakete für Vereine

Sie möchten als Verein beim nächsten Straßenfest für sich und den Schachsport werben, sie wollen beim »Tag des Schachs« am 31. August mitmachen, ihnen fehlen aber noch die nötigen Werbeartikel dafür? Alles einzeln zusammen suchen ist mühsam und teuer, bei der Wirtschaftsdienst GmbH des Deutschen Schachbundes erhalten sie alle notwendigen Artikel kostengünstig in einem Paket.

Die Pakete sind sofort lieferbar und können bestellt werden bei:

Deutscher Schachbund Wirtschaftsdienst GmbH
Hanns-Braun-Straße Friesenhaus I, 14053 Berlin
Tel.: 030 - 3000 78 0
Fax: 030 - 3000 78 30

Das große Werbepaket für 40,- EUR zuzüglich Versand (Sie sparen gegenüber den Einzelpreisen 28,95 EUR).

Plakate:
1 Plakat im Format 70 x 100 cm mit den Motiv »Schach, eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung«, je 5 Plakate im Format 42 x 61 cm und im Format 35 x 50 cm »Komm doch mal vorbei« mit der Möglichkeit für Werbeeindrucke, 2 Plakate neue, sehr attraktive farbige Plakate mit Schachwerbung im Format DIN A3;
Handzettel:
30 Handzettel »Schach - Denken als Sport« vierseitig mit Eindruckmöglichkeit im DIN A 5-Format, 30 Werbeflyer »richtig fit« mit Möglichkeit für Vereinseindruck;
Aufkleber:
25 x »Nette Leute spielen Schach« (schwarz, weiß, rot), 25 x »Schach Sport« (schwarz, weiß), 25 Sticker »Nette Leute spielen Schach« (schwarz, weiß);
Luftballons:
100 Luftballons bunt gemischt mit einem Chessy-Motiv als Aufdruck;
Kugelschreiber:
25 bunte Kugelschreiber mit Werbeaufdruck »Schach macht Spaß«;
Minischach:
25 Hefte Minischach, das kleinste Schachlehrbuch der Welt!
Broschüre:
1 Broschüre »Schach mal anders« mit über 50 pfiffigen Ideen Schach zu spielen, 1 Broschüre »Schachverein im Rampenlicht« mit interessanten Informationen zur Öffentlichkeitsarbeit, zur Pressearbeit, zur Vereinsarbeit; 5 Broschüren zur Deutschen Amateurmeisterschaft.

Ein Angebot des Bereiches Breitensport des Deutschen Schachbundes für seine Vereine! Nutzen sie es - gehen sie raus in die Öffentlichkeit! Werben sie für Schach und ihren Verein! Die Aktion ist zeitlich begrenzt bis Ende September 2002!

Jörg Schulz, DSB

Schachsportabzeichen

Schachsportabzeichen Die neuen Prüfungsaufgaben 2002/2003 können ab dem 1. Juli 2002 beim Referenten für Breitenschach des DSB - Ernst Bedau, Obere Hofstückstr. 26, 67146 Deidesheim, Tel. 06326 - 989270 p, 06321 - 2498 d, Fax 06321 - 34734 d, email breitenschach@schachbund.de - angefordert werden. Inklusive Versand kosten die Unterlagen 5 EUR.

Norbert Heymann, Ref. ÖA DSB

Schach der Großmeister 2002

Schach im WDR Zum 20jährigen Jubiläum treffen wie vor 20 Jahren Anatoli Karpow - Dr. Robert Hübner bei der WDR Sendung »Schach der Großmeister« wieder aufeinander. Die Jubiläumsveranstaltung wird am 18. August 2002, von bis 0:00 bis 2:15 Uhr gezeigt (eigentlich schon der 19. August) und am 19. August von 10:00 bis 12:15 Uhr wiederholt.

In diesem Jahr feiert »Schach der Großmeister« sein 20. Jubiläum. Der russische Weltmeister Anatoli Karpow und der deutsche Großmeister, Dr. Robert Hübner eröffneten 1983 diese einzigartige Schachlivesendung im deutschen Fernsehen. Eine Reihe von illustren und hochkarätigen Internationalen Großmeistern folgten. Jan Timman, Victor Kotschnoi, Visy Anand, Wladimir Kramnik, die Polgar-Schwestern und viele andere waren mit von der Partie. Mittlerweile gehört diese Sendung zum schachlichen Höhepunkt des Jahres, nicht nur für die vielen Fans in Deutschland. In der 20. Sendung kommt es zur »Revanche von Köln 1983«, der russische Ex-Weltmeister Anatoli Karpow und der deutsche Großmeister Dr. Robert Hübner kämpfen in der Jubiläumssendung wieder um den »Fernsehschachpreis 2002«. Bei ihrer ersten Begegnung endete die Partie remis. Bei der »Revanche« spielen sie nun zwei Schnellpartien. Wenn nötig, mit einer Blitzpartie bis zum Sieg, Schwarz genügt dann ein remis. Wir können uns also auf interessantes und großes Schach freuen. Diese Sendung soll den Schachspielern zeigen, dass man auch 20 Jahre später nichts von seinem können verlernt hat. Anatoli Karpow hat dies geraden in den letzten Wochen eindrucksvoll bei dem Turnier in Prag demonstriert, als er bis ins Finale die stärksten Großmeister niederkämpfte und da nur Vishy Anand 1,5:0,5 unterlag.

Viele Gäste im Studio werden als Kiebitze dieses Schachhighlight mit Spannung verfolgen. Kommentatoren der Sendung sind, wie seit 1983, die beiden Schachgroßmeister Vlastimil Hort und Dr. Helmut Pfleger und Moderator Dr. Claus Spahn.

Norbert Heymann, Ref. ÖA DSB

295 Senioren haben sich bereits angemeldet
(Stand 13.06.2002)

Auch die 14. Offene Deutsche Senioren Einzelmeisterschaft vom 5.-13.07.02 verspricht wieder ein großer Erfolg zu werden. Fast zeitgleich findet ein Internationales Schachfestival in Freudenstadt im Schwarzwald (05.-14.07.02) statt. Eingebettet sind hier ein IM-Turnier Kat. 3 mit den Schachlegenden GM Taimanov und GM Klovans, mehrere Open, und Simultanvorstellungen mit GM Taimanov, GM Klovans, GM Luther und IM Volke. Auch ein Handikap-Simultan mit GM Luther und IM Volke ist geplant. Im Rahmenprogramm gibt es u.a. einen Klavierabend mit Mark Taimanov.

Infos zur Seniorenmeisterschaften findet man auch im Internet unter http://www.schach-info.de/freudenstadt/2002.htm [jetzt unter http://www.schach-info.de/fds/].

Norbert Heymann, Ref. ÖA DSB

Viswanathan Anand in der Bundesliga!

Der Schachclub Baden-Oos gibt seine Neuverpflichtungen für die kommende Bundesliga-Saison bekannt:

Mit Viswanathan Anand (ELO 2752) erhalten Peter Svidler (ELO 2688), Michal Krasenkow (ELO 2641) und Dr. Robert Hübner (ELO 2628) eine Verstärkung der Extra-Klasse. Komplettiert wird das Team um die weiteren Neuzugänge GM Dautov (ELO 2636), GM Schmaltz (ELO 2559), IM Döttling (ELO 2540) und WGM Skripchenko-Lautier (ELO 2484). Der SC Baden-Oos mit Sponsor Grenkeleasing AG setzt auf eine gesunde Mischung aus Spielern der Weltspitze sowie deutschen und badischen Topspielern.

Norbert Heymann, Ref. ÖA DSB