Außerbremische Meldungen

Silber für Deutsches Frauenteam

(eb). Bei der 5. Fernschacholympiade konnte das Deutsche Frauenteam die Silbermedaille erringen. Für Deutschland spielten unter der Regie von Teamkapitän Achim Soltau an

Gold ging an das russische Team und Bronze an die Tschechische Republik.

1. Rußland 24.5 (1) Gold
2. Deutschland 20.5 (2) Silber
3. Tschechien 18 (1) Bronze
4. England 17
5. Rumänien 14.5 (2)
6. Polen 14
7. Frankreich 12.5 (1)
8. USA 10.5 (1)
9. Schweden 8.5

In Klammer die noch offenen Partien, die aber am Gesamtklassement nichts mehr ändern. Dem Deutschen Team einen herzlichen Glückwunsch!!

Übrigens: die Damen sind alle Mütter, und mit Fernschach lässt sich das Hobby Schach und Familie sehr gut vereinbaren.

Deutsche Schach-Amateurmeistschaft
RAMADA-TREFF Cup 53 2002 / 2003

(eb). Die Termine und Städte der Qualifikationsturniere stehen schon fest:

01.-03. November 2002
Brühl bei Köln;
06.-08. Dezember 2002
Aalen;
17.-19. Januar 2003
Bad Bramstedt;
14.-16. Februar 2003
Bad Arolsen;
11.-13. April 2003
Halle an der Saale.

Das Finale wird vom 01.-03.05.2003 in Magdeburg durchgeführt. Die Turnierbroschüre mit dem Anmeldeformular kann kostenfrei beim Deutschen Schachbund, Hanns-Braun-Str., Friesenhaus I in 14053 Berlin, Tel.: 030-3000780, Fax: 030-30007830, email: info@5hoch3-cup.de angefordert werden.

Sechs Deutsche unter den TOP 100

(eb). Die neueste FIDE-Eloliste führen Kasparow (2838), Kramnik (2807) und Anand (2755) an. Bestplatzierter Deutscher ist Christopher Lutz mit 2650 auf Rang 39.

Weitere Platzierungen aus deutscher Sicht: Dr. Robert Hübner (54.), Alexander Graf (64.), Artur Jussupow (81.), Rustem Dautow (82.) und Jörg Hickl (96.). Platz eins der Frauenrangliste belegt Judit Polgar (2681), gefolgt von Xie Jun mit 2562. Ketino Kachiani-Gersinska (2439) ist als bestplatzierte deutsche Spielerin auf Platz 24 zu finden. In der Juniorenliste U 20 finden wir Arkadij Najditsch auf dem zehnten Rang mit 2581. Diese Liste führt Ruslan Ponomariov mit 2743 an.

Neue Adresse der FIDE-Website

(eb). Die einzige aktuelle FIDE-Website kann unter www.chessdaily.com aufgerufen werden. Schritt für Schritt wird diese alle aktuellen Informationen aufnehmen und veröffentlichen.

Neue Aufgaben für Schachsportzeichen

Das Schachsportabzeichen

(eb). Die neuen Prüfungsaufgaben 2002/2003 für das Schachsportabzeichen liegen vor. Verfasser ist der bekannte A-Trainer Herbert Bastian.

Die Aufgaben können ab sofort gegen Überweisung der unten genannten Preise (inkl. Porto) angefordert werden bei Ernst Bedau, Turmstr. 7, 67433 Neustadt bzw. DSB-Geschäftsstelle, Friesenhaus I, Hanns-Braun-Str., 14053 Berlin.

Es gelten folgende Einzelpreise:

Internetschach: Der Tigerschachclub stellt sich vor

(eb). Der Tigerschachclub ist auf der Suche nach spielfreudigen Schachspielern, die Lust haben bei uns in gutes Schach zu spielen. Wir sind seit Oktober 2001 in neuem Gewand online und haben mittlerweile 50 Mitglieder.

Ich denke ich kann ohne Übertreibung sagen, dass wir wohl der einzige Emailschachclub sind, der täglich seine Homepage aktualisiert! Wir freuen uns über jeden Spieler, der Interesse hat an unseren Turnieren teilzunehmen! Ihr könnt auf der Homepage jeder Zeit sehen, wer sich schon für die einzelnen Turniere angemeldet hat.

Weitere Informationen:
www.tigerschachclub.de

Ausbildung zum Nationalen Schiedsrichter

(eb). Der Deutsche Schachbund e.V. bietet auch in diesem Jahr wieder einen Lehrgang zur Schiedsrichterausbildung an. Die erfolgreiche Teilnahme berechtigt zur Führung des Titels »Nationaler Schiedsrichter«. Dieser Titel ist Voraussetzung für Schiedsrichtereinsätze auf Bundesebene.

Ort
Sport- und Jugendleiterschule Nellingen-Ruit, Zinsholzstraße, 73760 Ostfildern, Tel.: 0711/3484-0, E-Mail: sportschule@ruit.sport-in-bw.de
Termin
21.-24. November 2002
Referenten
voraussichtlich Jürgen Kohlstädt, Klaus Deventer (beide ISR)
Organisation
Schachverband Württemberg e.V., Spielleiter, Thomas Wiedmann, Tel.: 07161/811799; E-Mail: Thomas.Wiedmann@t-online.de
Sonstiges
Teilnahmevoraussetzung ist eine gültige Lizenz als Regionaler Schiedsrichter und eine zweijährige Praxis in dieser Funktion.
Inhalt
Die Ausbildung erfolgt nach den »Rahmenrichtlinien für die Schiedsrichterausbildung im Deutschen Schachbund e.V.« und wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Die schriftliche Prüfung dauert ca. zwei Stunden, die mündliche Prüfung ca. 20 Minuten.
Der Lehrgang bietet Platz für 20 Teilnehmer. Die Kosten trägt der Teilnehmer bzw. sein Landesverband. Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern. Es stehen außerdem auf Wunsch einige Einzelzimmer (Zuschlag: 33 EUR) zur Verfügung.
Kosten
120 EUR (Unterbringung, Verpflegung, Lehrgangsgebühren)
Meldeschluss
10. Oktober 2002
Anmeldung
Bei der Anmeldung (an den Unterzeichner) sind Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse (falls vorhanden), Datum der Prüfung zum Regionalen Schiedsrichter und die danach erfolgten Schiedsrichtereinsätze anzugeben. Eine Teilnahmebestätigung erfolgt spätestens zum 25.10.2002. Sollten mehr Anmeldungen eingehen, geschieht die Auswahl nach der Reihenfolge der Anmeldung.
Kontakt
Klaus Deventer, Brehmstr. 11 in 40239 Düsseldorf, Tel.: 0211-6413227 (p), 0211-8792-278 (d), Fax 040-3603 293080, eMail: KFDeventer@aol.com

Weiterbildungslehrgang für Nationale Schiedsrichter

(eb). Der Deutsche Schachbund e.V. bietet auch in diesem Jahr wieder einen Weiterbildungslehrgang für Nationale Schiedsrichter an.

Bekanntlich müssen alle Schiedsrichter spätestens nach jeweils fünf Jahren ihre Lizenz durch Teilnahme an einem derartigen Lehrgang verlängern. Dies nicht ohne Grund: Regelkenntnisse müssen aufgefrischt und die Neuerungen der FIDE und des DSB vermittelt werden. Da die FIDE mit Wirkung zum 1. Juli 2001 die Schachregeln gründlich überarbeitet und zahlreiche Punkte neu geregelt hat, ist gerade jetzt die Teilnahme am Weiterbildungslehrgang besonders empfehlenswert. Im Mittelpunkt des Lehrgangs wird aber wie immer der intensive Erfahrungsaustausch stehen.

Ort
Hotel Ibis, Bahnhofsvorplatz 12, 45879 Gelsenkirchen
Termin
11.-13. Oktober 2002 (Anreise 11:10. bis 18 Uhr / Abreise 13.10. 13 Uhr)
Referenten
voraussichtlich Willi Knebel, Jürgen Kohlstädt (beide Internationale Schiedsrichter)
Kosten
125.- EUR (Übernachtung/Frühstück, ein dreigängiges Mittagessen, Lehrgangsgebühren) Die Kosten einschließlich seiner Fahrtkosten trägt der Teilnehmer bzw. sein Landesverband. Der Deutsche Schachbund e.V. gewährt seinen aktiven Schiedsrichtern voraussichtlich wieder einen Zuschuss auf die Unterbringungskosten. Einzelheiten werden noch bekannt gegeben. Die Unterbringung erfolgt in Einzelzimmern. Der Lehrgang bietet Platz für max. 22 Teilnehmer. Sollten mehr Anmeldungen eingehen, erfolgt die Auswahl nach der Reihenfolge der Anmeldung. Schiedsrichter, deren Lizenz in diesem Jahr abläuft, werden allerdings bevorzugt berücksichtigt.
Meldeschluss
1. August 2002 Bei der Anmeldung wird - falls vorhanden - um Angabe der E-Mail-Adresse gebeten. Eine Teilnahmebestätigung erfolgt spätestens zum 15.09.2002.
Kontakt
Klaus Deventer, Brehmstr. 11 in 40239 Düsseldorf, Tel.: 0211-6413227 (p), 0211-8792-278 (d), Fax 040-3603 293080, eMail: KFDeventer@aol.com

Stellenausschreibung Bundesnachwuchstrainer

(eb). Zum 01. Januar 2003 ist die Stelle des Bundesnachwuchstrainers beim Deutschen Schachbund neu zu besetzen. Es handelt sich zunächst um einen auf 4 Jahre befristeten Vertrag, jedoch mit der Möglichkeit der Verlängerung.

Die Aufgabe:

Gewünschtes Profil:

Generell wird an eine Vollzeitbeschäftigung gedacht. Beschäftigungsort ist im wesentlichen der Wohnort des Bundesnachwuchstrainers.

Bewerbungen, die neben den aussagekräftigen Unterlagen und dem Gehaltswunsch auch eigene Vorstellungen zur Tätigkeit als Bundesnachwuchstrainer enthalten sollten, sind bis zum 31. August 2002 an den Deutschen Schachbund, z. H. Herrn Metzing, Hanns-Braun-Str., Friesenhaus I, 14053 Berlin, zu richten.

2002-08-12