Ins Wasser gefallen - Regen ließ Findorffer Open-Air nicht zu

Auch die Findorffer Schachfreunde mussten dem Regensommer Tribut zollen: Das Open-Air-Turnier im Biergarten des Hauses am Walde musste kurzfristig in die Vereinsräume verlegt werden. Denn heftige Schauer verhinderten am 8. August das Turnier unter freiem Himmel, mit dem die Findorffer den Bremern Gelegenheit zum lockeren Warmspielen zu Saisonbeginn bieten wollten.

Da Turnierleiter Ralf Mulde von vornherein wenig Vertrauen in die Zuverlässigkeit des Bremer Sommerwetters gesetzt hatte, war die feuchte Variante schon in der Ausschreibung berücksichtigt. Und so fanden sich immerhin 22 Spieler im Findorffer Vereinshaus in der Hemmstraße 240 ein. Sieger des Aufwärm-Turniers waren punktgleich Dirk Fuhrmann (Syke) und Olaf Steffens (BSG) mit jeweils 19 Punkten aus 21 Partien vor dem Findorffer Arend Viet (17,5).

Die Findorffer sind allerdings weiterhin von ihrer Idee angetan, dass Sommer und Schach keine Widersprüche sind. Deshalb werden sie im kommenden Jahr einen neuen Versuch für ein Open-Air-Turnier starten. Da die neue Saison gerade durchgeplant wurde, steht sogar der Termin schon fest: Es ist der 10. Juli 2003 um 19 Uhr im Haus am Walde.

Karsten Ohl

2002-09-24