Kurzmeldungen

Schachverein im Rampenlicht

(eb). »Schachverein im Rampenlicht«, so lautet der Titel einer Broschüre, die wir als eine der wichtigsten Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit im Deutschen Schachbund bezeichnen können.

Sie enthält unzählige Informationen zu allen Bereichen der Öffentlichkeitsarbeit und wurde kürzlich aktualisiert und um folgende Bereiche erweitert:

Der Deutsche Sportbund hat diese Broschüre als »Ausgezeichnet« eingestuft und sie bei seiner letzten Konferenz Breitensport allen Mitgliedsorganisationen als Musterbeispiel überreicht. Sie kann für 4.- Euro (bitte in Briefmarken beilegen) beim Deutschen Schachbund, Friesenhaus I, Hanns-Braun-Straße, 14053 Berlin bestellt werden.

Tarrasch-Biografie

(eb). Schachfreund und Autor Wolfgang Kamm, Reitmorstr. 30, 80538 München, Tel./Fax: 089/293094, arbeitet an einer umfassenden Biografie (Buch zum 70. Todestag) des Schachgroßmeisters Dr. med. Siegbert Tarrasch, * 05.03.1862 in Breslau, + 17.02.1934 in München. Er bittet alle Schachfreunde, die über interessante Informationen zu Person, Vorfahren, Familie, schachlicher, publizistischer und medizinischer Tätigkeit Dr. Tarraschs verfügen, sich mit dem Autor in Verbindung zu setzen. Wolfgang Kamm erstattet gerne alle Auslagen. Besonders dankbar wäre er für Informationen, die nicht der Schachliteratur zu entnehmen sind; seien es mündliche Überlieferungen, Anekdoten, Autographen, Bilder, Dokumente oder Korrespondenzen.

Sport baut Brücken

(eb). Über die Aktion »sport-baut-bruecken« wird fortlaufend unter www.sport-baut-bruecken.de informiert. Unter dieser Adresse finden sich zahlreiche Kontaktmöglichkeiten von Sportverein zu Sportverein aus Ost und West. Die Jugendorganisationen der Mitgliedsorganisationen, die die jeweiligen Vereine beraten und Anträge bearbeiten, und die Deutsche Sportjugenden gehen von einem Boom vor allem im Frühjahr und Sommer 2003 aus.