Protokoll der Mitgliederversammlung des LSB Bremen vom 26. April 2003

Ort
Vereinshaus Findorff, 28215 Bremen, Hemmstr. 240
Beginn
16.00 Uhr
Tagesordnung
TOP 01: Begrüßung
TOP 02: Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 03: Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 17.04.2002
TOP 04: Ehrungen
TOP 05: Rechenschaftsbericht des Vorstandes
TOP 06: Bericht der Kassenprüfer
TOP 07: Entlastung des Vorstandes
TOP 08: Wahlen
TOP 09: Haushaltsplan 2003
TOP 10: Änderungen der Satzung
TOP 11: Änderungen der Turnierordnung
TOP 12: Verschiedenes

zu TOP 1

Der Präsident begrüßt die Anwesenden und stellt die ordnungsgemäße Einberufung fest. Die Anträge wurden fristgerecht eingereicht und in der Rochade Bremen veröffentlicht. Anschließend bittet er sich zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder zu erheben.

zu TOP 2

Der Schatzmeister Oliver Höpfner stellt die Zahl der stimmberechtigten Vereinsvertreter (72) und der Vorstandsmitglieder (7) fest. Folgende Vereine sind nicht erschienen [Stimmzahl in ()]:

Damit sind für die einfache Stimmenmehrheit 40 Stimmen und für die 2/3 Mehrheit 53 Stimmen erforderlich.

zu TOP 3

Das Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 17. April 2002 wird ohne Diskussion einstimmig angenommen.

zu TOP 4

Die goldene Ehrennadel des Landesschachbundes erhalten Gerlef Meins (Deutscher Schnellschachmeister) und Olaf Steffens (Deutscher Amateurmeister).

zu TOP 5

Präsident Wolfgang Jackwerth

Siegfried Wetjen

Manfred Marach

Dr. Uwe Jäger

Ulrike Schlüter

Oliver Höpfner

Sonstiges

zu TOP 6

Herr Böhm und Herr Hurrle haben die Kassen des LSB und der BSJ geprüft. Die Kassenführung war übersichtlich und einwandfrei.

zu TOP 7

Herr Böhm stellt den Antrag den Vorstand zu entlasten. Der Antrag wird einstimmig angenommen.

zu TOP 8

Zur Wahl standen an und wurden einstimmig gewählt:

Präsident:
Wolfgang Jackwerth
Schriftführer:
Thomas Jonnek
Referent für Mitgliederverwaltung:
Siegfried Wetjen
Referent für Ausbildung:
Tim Boese
Referent für Damenschach:
vakant
Referent für Breiten- und Freizeitschach:
vakant
Kassenprüfer:
Günter Mattfeldt

zu TOP 9

Oliver Höpfner erläutert ausführlich den Haushaltsplan 2003. Die Altersstaffelung wurde beim DSB umgestellt, so dass wir auch demnächst die Regelung für den LSB übernehmen möchten. Der Haushaltsplan wird einstimmig angenommen.

zu TOP 10

Die Bremer Schachgesellschaft beantragt einen Referenten für Seniorenschach im Vorstand des LSB zu verankern. Der Antrag wird einstimmig angenommen. Für diese Position bekundet Wolfgang Bauer (SV Werder Bremen) Interesse, der von der Versammlung einstimmig als Seniorenreferent gewählt wird.

zu TOP 11

Die Schachfreunde Achim beantragen den Spielbeginn in den Mannschaftsmeisterschaften ohne Ausnahme auf 10.00 Uhr festzulegen. Der Antrag wird mit 13 Jastimmen, 45 Neinstimmen und 21 Enthaltungen abgelehnt.

zu TOP 12

Der Präsident schließt die Versammlung um 19.05 Uhr.

2003-06-25