Hamburger Jugendturnier am 21./22.06.

(eb). Unser bisher größtes zahlenmäßiges Spieleraufgebot hatten wir in diesem Jahr mit 19 Jugendspielern in Hamburg. Und ... schon lange ist es her ... wir wurden von Eltern unterstützt.

Bei der Hinfahrt Herr Müller und bei der Rückfahrt Frau Schmalbruch, bei denen wir uns auf diesem Wege noch einmal recht herzlich bedanken. Aus unserem Klub half auch noch Reiner Guse, so dass wir zumindest auf der Hinfahrt keine unangenehme Sitzenge hatten.

Wir bildeten vier Mannschaften, die wir in etwa nach Altersfolge zusammenstellten. C. Ehlers hatte sich freiwillig bereit erklärt, in der dritten Mannschaft des Delmenhorster SK an Brett 1 auszuhelfen. Der Verlauf des Turniers ist aus der anliegenden Tabelle ersichtlich.

Einen kleinen Schreck jagten wir in der Nacht dem Jugendwart Mariusz ein. Als er auf leisen Sohlen in den gespenstig stillen Schlafraum schlich und dabei gegen einen Stuhl stieß, erwachten plötzlich alle Teilnehmer und beschwerten sich über den entstandenen Krach. Auf der Rückfahrt verdampfte im Stau noch etwas Kühlwasser, weil das automatische Gebläse unseres hochbetagten VW-Busses versagt hatte. Mit Hilfe eines »griffbereiten gelben Engels« gelang es uns nicht nur, das verlorene Kühlwasser zu ergänzen und das Gebläse wieder zu aktivieren, sondern (über eine Geheimstrecke) den gesamten Stau zu umfahren und uns vor die Fahrzeuge zu setzen, die beim Eintreten der Panne neben uns gefahren waren.

Stand nach der 9. Runde
Rg Teilnehmer S R V MP BP FW
1. Delmenhorst 1 8 0 1 16 24,5 111,0
2. HSK Legends 7 1 1 15 27,5 106,0
3. HSK Post Hannover 1 7 0 2 14 26,5 113,0
...
16. Delmenhorst 2 5 1 3 11 21,5 85,0
...
21. Bremen-West 2 4 2 3 10 20,5 98,0
...
24. Bremen-West 1 3 4 2 10 19,5 85,0
...
39. Bremen-West 3 3 2 4 8 17,0 72,0
...
50. Bremen-West 4 3 1 5 7 14,0 56,0
...
59. Delmenhorst 3 2 2 5 6 11,5 73,0

und weitere 5 Teilnehmer