Kurzmeldungen aus den Vereinen

Werder nimmt an Champions League teil

(ug). Vom 29. September bis zum 5. Oktober finden auf Kreta die Champions League im Schach statt.

Der SV Werder Bremen, qualifiziert als Tabellendritter der abgelaufenden Bundesligasaison wird, ebenso wie die SF Neukölln, als deutscher Vertreter an diesem Turnier teilnehmen. Der Turnierverlauf kann auf der offiziellen Website des Ausrichters verfolgt werden. Die Adresse lautet www.venizelia.gr/index.html

Die Redaktion wünscht der Bremer Mannschaft viel Erfolg!

SK Bremen-Nord: W. Pundt Vereinsmeister 2002/2003

(eb). Sieger des Vereinsturniers 2002/2003 wurde Wilfried Pundt. Er siegte überlegen mit 8,5 Punkten aus 9 Partien.

Den zweiten Platz erreichte Bernd Röhl mit 6,5 Punkten aus 9 Partien. Insgesamt nahmen 11 Spieler am Turnier teil. Gewertet wurden nur die tatsächlich ausgetragenen Partien.

Sieger des Schnellschachturniers 2003 wurde Arne Döscher mit 7,5 Punkten aus 8 Partien. Den zweiten Platz belegte Andre Büscher mit 6,5 Punkten aus 8 Partien. Das Schnellschachturnier wurde in Leuchtenburg ausgetragen im gemütlichen Rahmen eines kleinen Vereinsfestes.

SK Bremen-West: Gröpelinger Stadtteilfest

(eb). Am 28. und 29. Juni nahmen wir am Straßenfest in der Lindenhofstraße teil. Unser Stand befand sich in unmittelbarer Nähe der Bibliothek gegenüber der Einmündung Bautzener Straße.

Gemeinsam war unser Pavillon schnell aufgebaut. In Nullkommanix standen auch die Tische mit den Schachbrettern, so dass lange vor der offiziellen Eröffnungszeit an unserem Stand reges Treiben herrschte.

Schon bald erschien der Präsident des Landesschachbundes Bremen in Gestalt von Wolfgang Jackwerth und bahnte sich den Weg durch einen großen aufgeregten Kinderpulk, der unseren Schachstand umlagerte. Er hielt auch mit Lob nicht zurück, als er unsere große Fotowand besichtigte, die wir entlang eines Zaunes aufgebaut hatten.

An unserem Schachstand war den ganzen Tag etwas los. Die Leute standen Schlange, um einen freiwerdenden Platz an einem der vier Bretter zu bekommen. Auch Bürgermeister Perschau und einige Lokalpolitiker besuchten unseren Stand.

Sieht man von vereinsinternen Duellen ab, so wurde am ersten Tag nur ein Spiel verloren. Aber nicht nur deswegen war das Gröpelinger Stadtteilfest ein voller Erfolg.