Einige Anmerkungen zu dem Artikel »Neuer Redakteur gesucht«
(Rochade Bremen 10/2003, Seite 1)

Beim Lesen des obigen Artikels kamen bei mir einige Anmerkungen hoch die ich hier nun loswerden möchte. Zuerst möchte ich mich bei SF Giese für die geleistete Arbeit der letzten Jahre bzgl. der Rochade Bremen bedanken (ich denke er wird jeden Monat eine 2stellige Stundenzahl für die Erstellung der Rochade Bremen eingesetzt haben).

Im Artikel bemerkt SF Jackwerth so schön, dass er »über die Bedeutung eines Verbandsorgans nicht weiter zu informieren« braucht. Das sehe ich etwas anders in der heutigen Zeit wo die Informationen zeitnahe über Email bzw. Internet im Zugriff sind. Nichts ist so uninteressant wie die Zeitung von gestern und dies trifft in vielen Dingen auf die Rochade Bremen zu (sie stellt natürlich ein Highlight an Seriosität dar innerhalb des folkloristischen Umfeldes in dem sie erscheint). Brauchen wir noch so ein Verbandsorgan (was für ein greuliches Wort)???

SF Jackwerth kündigt Konsequenzen für den Fall eines fehlenden Nachfolgers als Redakteur an (leider benennt er diese Konsequenzen nicht).

Da ja offensichtlich der Andrang an Bewerbungen für die Nachfolge von SF Giese überschaubar ist (= null?) ist die erste Konsequenz dass die Rochade Bremen nicht mehr erscheint.

Aber als weitere Konsequenz muss es meiner Meinung nach endlich eine brauchbare Internetpräsenz des Landesschachbundes Bremen geben über die zukünftig dann die Kommunikation stattfindet (ich möchte dort sowohl die Ergebnisse der Mannschaftskämpfe, und zwar aller Runden, als auch Berichte über die Kreismeisterschaft Osterholz; Ergüsse meines Vereinsvorsitzenden; Turnierausschreibungen und vielleicht sogar Protokolle des Sitzungen des Vorstandes des Landesschachbundes Bremen finden). Die beiden derzeit existierenden Internetseiten sind m.E. eine Katastrophe, schon die Seiten des Niedersächsischen Schachverbandes sind Klassen besser.

Ich denke es wird sich eher jemand finden zur Gestaltung und Betreuung einer Internetpräsenz als zur Redaktion einer Zeitung. Als Konsequenz einer solchen Präsenz könnten dann auch die Rochade-Abonnements für die Vereinsvorsitzenden eingespart werden.

Thorsten Ahlers

2003-11-01