Drei Tage Spitzenschach im Weserstadion

Gleich drei Tage, von Freitag den 12. bis Sonntag den 14. Dezember, ist der SV Werder Bremen Gastgeber einer Bundesliga-Tripelrunde in den Business Logen (Ostkurve) des Weserstadions. Am Freitag findet erstmalig auf Bundesliga-Ebene das mit viel Spannung erwartete Stadtderby zwischen Werder Bremen und der frisch aufgestiegenen Bremer Schachgesellschaft statt. Sollte die BSG auch nur annähernd in der eindrucksvollen Bestaufstellung (7 Großmeister) antreten, was aber angeblich »eher theoretischer Natur« sein soll, würde sie zweifellos favorisiert sein.

Am Samstag stoßen die Reisepartner von Stuttgart und Baden-Oos hinzu. Stuttgart, in der letzten Saison noch knapp dem Abstieg entronnen (11. Platz), erscheint nach der Abwanderung diverser Leistungsträger (u.a. Hickl und Gabriel) diesmal einfach nicht konkurrenzfähig. Ganz anders die Badenser: Sie haben sich mit Shirov und Vallejo Pons weiter verstärkt und verfügen nun als einzige mit den Super-Großmeistern Anand, Shirov und Svidler über ein absolutes Weltklasse-Trio an den Spitzenbrettern. Angesichts des respektablen Elo-Schnitts von 2648 (Brett 1-8 bei optimaler Besetzung) kann diesem übermächtigen Team im Kampf um die Meisterschaft allein die SG Porz Paroli bieten. Laut Thilo Gubler, Mannschaftsführer von Baden-Oos, werden in Bremen jedenfalls zwei seiner drei Top-Leute (über Elo 2700) an den Start gehen. Sicherlich freuen sich die Schachfans auch auf Deutschlands langjährigen Vorkämpfer und Schachidol Robert Hübner, der an Brett 6 gemeldet ist.

Hier die Bundesliga-Begegnungen im einzelnen:

Freitag 12. Dez. ab 16.00
SV Werder Bremen - Bremer SG
Samstag 13. Dez. ab 14.00
SV Werder Bremen - SC Baden-Oos und
Bremer SG - Stuttgarter SF
Sonntag 14. Dez. ab 09.00
SC Baden-Oos - Bremer SG und
Stuttgarter SF - SV Werder Bremen

Zu einem kleinen Schachfestival wird die Veranstaltung im Weserstadion (Business Logen), wenn am Samstag ab 15.00 eine zentrale Runde der Bremer Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (21 Teams) ausgetragen wird und am Sonntag ab 10.00 Uhr diverse Werder-Teams mit folgenden Gastmannschaften die Klingen kreuzen:

Claus Dieter Meyer