Dr. Joachim Asendorf (SV Werder Bremen)
Deutscher Pokal-Sieger (Einzel) 2003/4

[Photo]

Dr. Joachim Asendorf: Gewann den ersten nationalen Einzelpokal der Schachabteilungsgeschichte

Der Werderaner hatte sich Ende November 2003 im Bremer Weserstadion für die Finalrunde des Knock-out-Wettbewerbs qualifiziert, das vom 19. bis 21. März im Radisson-Hotel in Erfurt ausgetragen wurde. Joachim setzte sich dabei im Viertelfinale gegen Marcus Ramlow (Sfr. Friedberg), im Halbfinale gegen Harald Darius (Schachdorf Ströbeck) und schließlich im Finale gegen den favorisierten Olaf Heinzel (Bayern München) durch. Er gewann damit als erster Werderaner den seit 1951 jährlich bundesweit ausgetragenen Wettbewerb.

Dazu wäre es jedoch fast nicht gekommen, da Joachim bei der Anreise in einem Stau festsaß und erst mit 55 minütiger Verspätung den Turniersaal im 17. Stock des höchsten Erfurter Gebäudes erreichte. 5 Minuten später wäre die Viertelfinalpartie für den Gegner kampflos gewonnen gewertet worden — das war knapp! So aber konnte Joachim trotz des Zeitrückstandes die Position früh vereinfachen und ein Unentschieden erreichen. In zwei Stichkampfpartien (je 5-Minuten-Blitz) setzte er sich dann klar mit 2:0 durch. In der Halbfinalpartie konnte Joachim im Mittelspiel Vorteil erreichen, den er schließlich nach 66 Zügen zum Gewinn verwertete. Im Finale kam es dann zum Showdown des Werderaners gegen den Bayern. Die reguläre Partie endete remis, und daher mußten wieder zwei Stichkampf-Blitzpartien ausgefochten werden. Der Bremer konnte beide Partien für sich entscheiden und dadurch den ersten nationalen Einzelpokal der Schachabteilungsgeschichte erringen. Dr. Asendorf ist damit für die nächste Deutsche Einzelmeisterschaft (im Februar 2005) qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

Claus Dieter Meyer

Viertelfinale, Freitag, 19.03.2004 18:00 Uhr
Bernd Steinhagen
(SSV Rotation Berlin, 2222)
½:½ (1:2) Robert Schnicke
(TV Winnweiler, 2274)
Dr. Joachim Asendorf, FM
(SV Werder Bremen, 2274)
½:½ (2:0) Marcus Ramlow
(Sfr. Friedberg, 2179)
Olaf Heinzel, FM
(FC Bayern München, 2359)
½:½ (2:0) Holger Hebbinghaus
(SK Marmstorf, 2300)
Frerik Janz
(SV Fortuna Regensburg, 2372)
0:1 Harald Darius
(SV Schachdorf Ströbeck, 2161)
Halbfinale, Samstag, 20.03.2004 14:00 Uhr
Harald Darius (2161) 0:1 Dr. Joachim Asendorf, FM (2274)
Olaf Heinzel, FM (2359) 1:0 Robert Schnicke (2274)
Finale, Sonntag, 21.03.2004 09:00 Uhr
Dr. Joachim Asendorf, FM (2274) ½:½ (2:0) Olaf Heinzel, FM (2359)