Wieder an die frische Luft
Findorffer SF laden zum Open-Air-Blitz im Biergarten

Nach der geglückten Premiere im Supersommer 2003 laden die Findorffer Schachfreunde wieder zum Open-Air-Blitzen ein. Am Donnerstag, dem 8. Juli um 19 Uhr startet das Turnier im Biergarten des »Hauses am Walde« zwischen Unisee und Munte. Der frühere Anfangstermin ist zwingend geboten: Eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang sollten die Partien abgeschlossen. Denn Dunkelheit sorgt am Brett nun mal für mangelnden Durchblick.

Wie im Vorjahr steht das Abschluss-Blitzen zum Saisonausklang bei zwei Euro Startgeld Mitgliedern und Gästen offen. Der gesamte Fond wird im Verhältnis 40 – 25 – 20 – 10 – 5 Prozent unter den ersten Fünf aufgeteilt. Wie viele Spieler letztlich an dem Biergarten-Turnier teilnehmen können, bleibt abzuwarten. Denn auf eine Reservierung will sich der Wirt nicht einlassen. Immerhin — nach seinen Angaben hat der Biergarten tausend Plätze.

Daher ist eine verbindliche Voranmeldung weder erforderlich noch möglich. »Einfach mal zu Bier und Blitz vorbeischauen«, meint der Findorffer Turnierleiter Ralf Mulde. Ihm geht es um ein lockeres Sommervergnügen, bevor die Urlaubszeit das Bremer Schach für ein paar Wochen lahm legt. Bei schlechtem Wetter wird das Turnier in die Vereinsräume der Findorffer SF in der Hemmstraße 240 verlegt — dann beginnt es aber erst um 20 Uhr.

Karsten Ohl