Schachfreunde Achim weiten Jugendtraining aus
Ab 2005 neues Spiellokal

(von Karlheinz Gerhold)

Achim (ger). Auf eine erfolgreiche Saison blickte der in seinem Amt einstimmig bestätigte erste Vorsitzende der Schachfreunde Achim, Kurt Fehsenfeld, während der Jahreshauptversammlung zurück. In den Mannschaftsmeisterschaften des Landesschachbundes Bremen konnte die erste Auswahl der Achimer Teams in der Schlusstabelle der A-Klasse einen sehr guten dritten Platz erreichen, in der B-Klasse gelang Achim II immerhin der Klassenerhalt und Achim III schaffte in der D-Klasse ebenfalls Rang 3. Bester Mannschaftsspieler wurde in der abgelaufenen Saison Dr. Matthias Oehm mit 5,5 Punkten aus sieben Partien in der ersten und Alexander Jung mit 7,5 Punkten aus neun Partien in der dritten Mannschaft.

[Photo]

Der 1. Vorsitzende der Schachfreunde Achim, Kurt Fehsenfeld (links) ehrt den Vereinsmeister Michael Raatz (rechts) und Vizemeister Hubert Sturm (mitte). Photo: Gerhold

Auch in der laufenden Spielsaison starten die Achimer Schachsportler wieder mit drei Mannschaften in die Meisterschaften des Landesschachbundes Bremen. Dazu kommt noch die Schachriege des TSV Thedinghausen, die als Achim III teilnimmt. Als Vereinsmeister 2004 wurde Michael Raatz geehrt, der Hubert Sturm auf Platz 2 und Frithjof Fehsenfeld, Ewald Wellmann und Karl Risse gemeinsam auf Rang 3 verweisen konnte.

Als besonders erfreulich bezeichnete Fehsenfeld die Mitgliederentwicklung. Danach hat der Achimer Verein derzeit 52 Mitglieder, davon immerhin 24 Jugendliche. Das ist auf die ausgezeichnete Jugendarbeit des Vereins zurückzuführen, die in der Jugendabteilung von Jugendwart Alexander Jung und im speziellen Schachtraining durch Altmeister Hubert Sturm mit großem Erfolg durchgeführt wird. Die Versammlung beschloss, das Schachtraining noch auszuweiten und insbesondere in Kleingruppen verstärkt auf die individuellen Spielstärken der jugendlichen Nachwuchstalente einzugehen. Dabei sollen auch wieder professionelle Schachtrainer im Jahre 2005 das Angebot ergänzen. In der Spielsaison 2003 / 2004 nahmen gleich drei Jugendmannschaften der Schachfreunde Achim in der Jugendliga und der Jugend- A- und -B-Klasse teil und belegten den dritten, ersten und sechsten Platz in den Schlusstabellen. Besonders erwähnenswert ist die Leistung des herausragenden Jugendspielers Cedric Tantzen, der die Bremer Einzelmeisterschaft U 12 gewann, an der Deutschen Jugendschachmeisterschaft teilnahm und jetzt im Bremer B-Kader trainiert wird.

Ihren Spielbetrieb werden die Schachsportler ab 2005 ins KASCH verlegen. Ab 10. Januar 2005 treffen sich die Freunde des königlichen Spiels montags ab 17.00 Uhr (für Kinder und Jugendliche) und ab 19.00 Uhr insgesamt im neuen Raum des Kulturhauses. Dann beginnt auch die Vereinsmeisterschaft 2005 mit Runde 1; Anmeldungen dazu nimmt Turnierleiter Thomas Becker ab sofort entgegen (Tel. 81829). Die Jugendvereinsmeisterschaft wird nach dem Schweizer System mit 20-Minuten-Partien gespielt. Schon am 6. Dezember findet im KASCH ab 19.00 Uhr als nächste Veranstaltung das traditionelle Weihnachtsblitzturnier mit einer Bedenkzeit von fünf Minuten pro Spieler und Partie statt; Gäste sind herzlich willkommen.

Die Vorstandneuwahlen unter Leitung von Hubert Sturm hatten folgendes Ergebnis: Kurt Fehsenfeld (1. Vorsitzender), Matthias Schlittgen (2. Vorsitzender), Horst Danneberg (Schatzmeister), Markus Ernst (Schriftführer), Thomas Becker (Turnierleiter) und Alexander Jung (Jugendwart). In den Ehrenrat wählte die Versammlung Karlheinz Gerhold, Manfred Klein und Karl Baumann; Kassenprüfer wurden Michael Raatz und Hubert Sturm.