Der Kleinste war der Größte
Marcel Richert gewinnt Findorffer Jugend-Adventsturnier

[Photo]

Gruppenbild mit Trainer: Der Findorffer Jugendwart Detlef Ryniecki (rechts) freut sich mit den Kids: Trophäen für alle, darunter ein Pokal für den Sieger Marcel Richert (vorne links) und besonders große Medaillen für Sören Behrens und Fabian Beucke (hinten, alle überragend) sowie den Vierten, Christoph Richter (vor ihnen). Die anderen freuten sich über Anerkennungsmedaillen.

Ein 10jähriger hat die Großen das Fürchten gelehrt: Marcel Richert von Werder Bremen ließ seinen Gegnern beim Findorffer Advents-Schachturnier kaum eine Chance. Richert setzte sich nach drei Spielnachmittagen und elf Runden souverän mit 9,5:1,5 Punkten durch. Die vier bzw. fünf Jahre älteren Sören Behrens bzw. Fabian Beucke vom Gastgeber Findorff mussten sich mit anderthalb Punkten und den Plätzen zwei und drei begnügen.

Wie immer hatten die Kids zu Turnierbeginn die Wahl: Büchergutscheine oder ein Pokal für den Sieger sowie Medaillen für die anderen Teilnehmer sollte es als Preise geben. Und wie immer in den Vorjahren endete die Abstimmung mit einem klaren Votum: Für Ruhm und Ehre und also für Pokal und Medaillen anstellen der Lektüre. Zwischenruf eines Jungen bei der Abstimmung: »Wer liest denn heute noch?!« Offenbar hat sich beim Schachtraining »Fritz« auf ganzer Linie gegen Tarrasch durchgesetzt.

Das Endergebnis:

1. Marcel Richert 9,5 Punkte
2. Sören Behrens 8 (nach Stichkampf)
3. Fabian Beucke 8 (nach Stichkampf)
4. Christoph Richter 7,5
5. Immanuel Auffahrt 6,5
6. Joschka Braun 6,5
7. Tim Busula 6
8. Ruzbeh Dehbuzorgi 5,5
9. Fabian Rath 4
10. Nicolas Richter 2,5
11. Rasmuß Nüß 2
12. Patrick Ludmann 0