Schachklub Bremen-Nord

BEM 2005 - Rückblick

Fünf Spieler nahmen für unseren Verein an der gut organisierten Veranstaltung des Landesschachbund Bremen im Bürgerhaus Mahndorf, traditionell kurz vor Ostern, teil.

Ein großartiges Ergebnis erzielte hierbei mit der Vizemeisterschaft Peter Issing (7,0 Punkte), ohne jedoch den klaren Sieg des Turnierfavoriten Gerlef Meins, Werder Bremen, (7,5 Punkte) in Frage stellen zu können.

Weitere Preise konnten Bernd Röhl (4,5 Punkte) als Zweitplatzierter in der Rating-Wertung DWZ 1600-1699 und Carsten Koch (4,0 Punkte) als Drittplatzierter bei den Jugendlichen an die Nordspitze Bremens mitnehmen. Recht beachtlich schlugen sich auch Brigitta Koloski (2,5 Punkte) und Walter Ogorka (2,0 Punkte aus sechs Runden).

Leer ging im übrigen keiner aus, honorierte doch der Ausrichter Bremer Schachgesellschaft als nette Geste die Bemühungen aller Teilnehmer mit einer eigens für die Veranstaltung aufgelegten Serie von hübschen Kaffee-Bechern.

Wir freuen uns auch über den Gewinn der Seniorenmeisterschaft unseres ehemaligen Mitgliedes Jürgen-Christoph Korn (6,0 Punkte) sowie über den ersten Platz von Daniel Kimmich (5,5 Punkte) in der Rating-Wertung DWZ 1700-1799.

MM 2005 - Rückblick

Der Traum wurde nicht wahr, in der letzten Runde in der Oberliga Nord West verpaßte SKBN I mit der verdienten Niederlage gegen die favorisierte Mannschaft der Bremer Schachgesellschaft die Sensation und Titel und Aufstieg in die 2. Bundesliga. Dennoch ist der Erfolg (3. Tabellenplatz in der Endabrechnung) enorm hoch zu bewerten, zeigt er doch, wie sich diese Mannschaft mit einem großartigen Teamgeist vom Beinah-Absteiger des Vorjahres zu einem Meisterschaftskandidaten entwickelt hat.

Die Trauben hingen doch zu hoch: mit Ausnahme eines Auftaktsieges fuhr SKBN II in der Verbandsliga Nord keine weiteren Punkte ein; das war zu wenig, um sich als Stadtligameister des Vorjahres in dieser Klasse halten zu können. (letzter Tabellenplatz). Dennoch: Respekt vor der Leistung der Mannschaft, die kurz vor Beginn der Saison überraschende Spielerausfälle zu verzeichnen und mit einigen recht knappen Spielausgängen zu hadern hatte.

Die Zitterpartie wurde erfolgreich beendet: mit stark gegenüber dem Vorjahr veränderter Mannschaft gelang SKBN III in der A-Klasse wieder der Klassenerhalt (7. Tabellenplatz). Auffällig in dieser Saison war inbesondere der Kampfgeist aller Spieler, nicht selten dauerten die Begegnungen länger als die der oberen Mannschaften, was sogar dem Turnierleiter des Landeschachbund Bremen nicht entging.

Termine

Veränderungen

Auf der Mitgliederversammlung am 8. April 2005 wurde Andrew Kavalec zum neuen Jugendwart gewählt. Wir freuen uns über seine Bereitschaft und wünschen ihm für seine künftige Arbeit viel Spaß und Erfolg.

Der bisherige Pressewart des Vereines, Peter Pautz, ist zurückgetreten. Seiner geleisteten Arbeit gilt unser Dank.

Der Vorsitzende des Vereines, Bernd Röhl, hat eine neue Rufnummer: 0175-3489118.

Der Schachklub Bremen-Nord hat nun eine E-Mail-Adresse: Schachklub@Bremen-Nord.de.

Blitzmeisterschaft 2005

Zwischenstand nach den ersten vier Runden (01.04.05):
Platz Name, Vorname DWZ J F M A gesamt
1. Stojanovic, Vlado 1849 8 10 1 7 26 (4)
2. Kimmich, Daniel 1869 10 3 5 18 (3)
3. Koch, Carsten 1630 5 5 7 17 (3)
4. Röhl, Manfred 1741 6 10 16 (2)
5. Röhl, Bernd 1697 6 2 3 11 (3)
6. Kavalek, Andrew 2187 10 10 (1)
7. Hattenhauer, Klaus 1915 8 8 (1)
Kaßner, Ralph 1706 8 8 (1)
9. Koloski, Brigritta 1164 4 3 7 (2)
10. Büscher, André 2061 6 6 (1)
11. Pundt, Wilfried 1831 5 5 (1)
12. Ogorka, Walther 1262 4 4 (1)
13. Lunkmoos, Gerd 2055 3 3 (1)
14. Kaufmann, Horst 1778 2 2 (1)
15. Körner, Peter 1524 1 1 (1)

Manfred Röhl