Deutsche Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2005: Werder erreicht Platz 12 – Gerlef Meins herausragend

Bei der Deutschen Blitzmannschaftsmeisterschaft in Wattenscheid traten 26 Mannschaften, darunter auch ein Werder-Team in der Besetzung Gerlef Meins, Sven Joachim, Wilfried Bode, Martin Forchert und Joachim Asendorf an. Nach 25 Runden standen 28:22 Punkte auf dem Konto der Werderaner, was einen guten 12. Platz bedeutete.

Das Turnier wurde von der Heimmannschaft des SV Wattenscheid mit 45:5 Punkten – passend zum 75-jährigen Jubiläum- erstmalig und überlegen gewonnen. Für einen der fünf Minuspunkte war dabei allerdings das Werder-Team verantwortlich, bei dem Gerlef Meins mit einem Ergebnis von 15:7 Punkten am ersten Brett aus einer geschlossenen Mannschaft herausragte. Nach der Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nord war es ein schöner Saisonabschluss – zugleich das vorerst letzte Turnier von Martin und Wilfried für Werder, da leider beide den Verein zum Saisonende wegen der räumlichen Entfernung vom Wohnort verlassen. Alles Gute für Euch beide weiterhin!

Aus Bremer Sicht ist erfreulich, dass mit dem Delmenhorster SK noch ein weiteres Team des Landesverbandes qualifiziert war, das nach wackerem Kampf den 22. Platz im starken Feld belegte. Beste Einzelspieler waren an Brett 1 GM Georgiev (Bergheim) 22,0 Pkt., an Brett 2 IM Popovic (Bergheim) und GM Rustemov (Wattenscheid) je 19,5 Pkt., an Brett 3 GM Hertneck (Tegernsee) 19,5 Pkt. und an Brett 4 GM Stangl (Tegernsee) 20,5 Pkt.