Bremer Jugend-Schnellschachmeisterschaften 2005/2006

In dieser Saison (2005/2006) werden die Bremer Schnellschachmeisterschaften der einzelnen Altersgruppen erstmals durch die Jugendserie ausgespielt. Das erste für die Bremer Jugendschnellschachmeisterschaften 2005/06 relevante Turnier ist rückwirkend das erste Turnier der Jugendserie nach dem 01.08.2005, das letzte relevante Turnier ist das letzte Turnier der Jugendserie vor der Bremer Jugendschnellschachmeisterschaft im Juni/Juli 2006.

Die Bremer Jugendschnellschachmeisterschaft im Juni/Juli wird diesmal nicht in Altersklassen ausgetragen; es wird nur um den Titel Bremer Jugendschnellschachmeister 2006 gespielt Für diese Saison gelten folgende Regelungen rückwirkend:

  1. Die Saison beginnt und endet im mathematischen Mittel der Sommerferien.
  2. Der Sieger der Altersklassen u8, u9, u10, u12, u14 und u16 erhält den Titel Bremer Schnellschachmeister 2005/2006 sowie eine Urkunde und einen Pokal.
  3. Der Zweit- und Drittplazierte erhält eine Urkunde und einen Pokal.
  4. Es gibt einen Sonderpreis für das beste Mädchen, sofern diese nicht unter den ersten Dreien ist.
  5. Für die Wertung zählt die Summe der Punkte der besten vier Turniere. Sollten zwei Spieler punktgleich sein, wird das nächst beste Turnier der Spieler als Feinwertung herangezogen bis keine Punktgleichheit mehr vorliegt. Alle Turniere der Jugendserie, die vor der Offenen Bremer Jugendschnellschachmeisterschaft (U20) liegen, gehen in die Wertung ein.
  6. Ein Spieler ist für die Altersklasse spielberechtigt, in der er am Ende der Saison spielberechtigt ist. Sollte er am Jahresende die Altersklasse gewechselt haben, so zählen die Turniere die er vor dem Wechsel gespielt hat, zu der neuen AK. Ein Spieler gewinnt eine höhere AK, als er spielberechtigt ist, wenn die für die Wertung relevanten besten vier Turniere in dieser Altersklasse oder höher gespielt hat. Ein Spieler, der beispielsweise 6 Turniere in der u14 und 4 in der u18 gespielt hat, gewinnt die u18, wenn er mit seinen 4 u18-Turnieren der beste u18-Jugendliche ist. Wenn er mit seinen 4-u18 Turnieren nicht die u18 gewinnt, werden alle 10 Turniere für die Wertung in der u14 herangezogen. Ein Spieler kann nur eine Altersklasse gewinnen, sollte er in zwei Altersgruppen vorne liegen erhält er den Titel für die höhere Altersgruppe.
  7. Sollte bei einem Turnier mehr oder weniger als 7 Runden gespielt werden, wird die erreichte Punktzahl prozentual auf 7 Runden hochgerechnet.
  8. Über die Vergabe der Titel entscheidet endgültig der Turnierleiter Einzel der BSJ.
  9. Die Regelungen sind vorläufig für die Saison 2005/2006 zeitlich begrenzt.

Jago Matticzk