2. Bundesliga: 19 Siege in Folge!

Werder II seit zwei Jahren ungeschlagen

Ganz im Schatten unseres Deutschen Mannschaftsmeisters hat die Reserve eine sagenhafte Siegesserie hingelegt. Die letzte Niederlage datiert vom 02. 11. 2003 (gegen Tempo Göttingen in der Oberliga), nach dem Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga Nord gelang (wie berichtet) gleich die Meisterschaft mit einem18:0-Durchmarsch. Das war aber auch das Ende der Fahnenstange, denn in der 1. und 2. Bundesliga darf nur jeweils eine Mannschaft pro Verein antreten. Nun befinden wir uns inmitten der Saison 2005/06, und nach weiteren Erfolgen über den Lübecker SV (4,5:3,5), SC Rotation Pankow (5:3) wie den SC Kreuzberg (5:3, vorgezogene 5.Runde) ging die Serie am 27.11. 2005 mit einem 4:4-Remis gegen den SK König Tegel zu Ende.

[Photo Werder II – Rotation Pankow in der Businessloge]Werder II – Rotation Pankow in der Businessloge

Drei Punkte aus Berlin entführt

Am letzten Novemberwochenende standen für unsere Zweite gleich zwei Runden in Berlin auf dem Programm: Am Samstag traf man auf die zweite Mannschaft von Kreuzberg, am Sonntag auf König Tegel. Weder der heftige Wintereinbruch noch die beiden bisher ungeschlagenen und nominell sehr starken Berliner Teams konnten Werders Reserve stoppen. Minimalistisch an den Vorbildern aus der Ersten orientiert wurden mit nur 3 Einzelsiegen (bei 12 Remisen und 1 Niederlage) drei Punkte aus der Hauptstadt entführt. Neben den überzeugend agierenden Sven Joachim entpuppte sich Oliver Müller als ebenso nervenstarker wie überraschender Matchwinner, indem er in einem Zeitnotdebakel seinen Gegner überlisten und das Blatt wenden konnte.