Jahresauftakt in Bremen-Nord

Das neue Jahr begann in Bremen-Nord mit einigen arbeitsreichen Aktivitäten: nach der erfolgreichen Suche nach einer neuen Spielstätte für den Vereinsabend, bei der sich insbesonders unser zweiter Vorsitzender Wilfriedt Pundt durch hohes Engagement auszeichnete, galt es zunächst, unser neues Domizil angemessen einzurichten. Für die Unterbringung des Materials – und künftig auch der Getränkeversorgung in Eigenregie – mußte ein Schrank besorgt werden. Da hier mit herkömmlicher Kaufware der Bedarf nicht gedeckt werden konnte, übernahm Wilfriedt Pundt die arbeitsintensive Aufgabe, zwei schöne Exemplare speziell für unsere Zwecke anzufertigen, so daß die neue Spielstätte am 6. Januar 2006 ihre erste Bewährungsprobe mit Bravour bestehen konnte. Für diesen starken Einsatz im Namen aller Mitglieder unseren speziellen Dank!

Ausgetragen wurde die erste Runde der Blitzmeisterschaft 2006, aus der – etwas überraschend – Carsten Koch als Sieger vor Manfred Röhl und Martin Schmidtke hervorging. Die neue Runde verspricht also einen recht spannenden Verlauf. Wünschenswert wäre es, wenn sich die Beteiligung hierbei – aber auch beim allgemeinen Besuch des Vereinsabends - künftig erhöhen und so zu einer generellen Belebung des Spielbetriebes führen würde.

Fleißig waren die Freunde des Schachsportes auch bereits am ersten Wochenende des Jahres: sieben Teilnehmer/-innen am traditionellen Schnellschachturnier in Sottrum – größtenteils alles „Wiederholungstäter“ – bedeuten eine recht ordentliche Beteiligung. So suchten Horst Kaufmann, Brigitta Koloski, Helmut Lange, Renate Lange, Ewald Lindemann, Wilfriedt Pundt und Bernd Röhl ihre persönlichen Punkte-Bilanzen positiv zu gestalten und unseren Verein erfolgreich zu vertreten.

Manfred Röhl