Bremer Jugendmannschaftsmeisterschaft

Ausrichtungsort Delmenhorst

Jugendliga (3. Runde)

In der dritten Runde ging es zwischen den Mannschaften Findorffer Sfr. und West 3 im Prinzip um die sogenannte „rote Laterne“. Der Verlierer dieser Begegnung wird aller Voraussicht nach, am Ende des Turniers auf Platz 6 stehen. Besonders lange und verbissen wurde am Brett 1 zwischen Sören Behrens und Maik Schlawin gekämpft. Durch ein Remis zwischen den beiden hatte West 3 am Ende die Nase vorn.

Cédric Tantzen (SF Achim 1) – schon feste Größe im Bremer Jugendschach – konnte in dem Kampf West 2 gegen Achim 1 den Ex-Jugendbundesligaspieler Marco Müller (West 1) besiegen. West 2 hatte mit vier Ersatzspielern gegen die starken Achimer wenig Chancen. Einziger Lichtblick war für West 2 die Partie an Brett 3. Hier gelang Manuel Schmalbruch ein Matt in zwölf Zügen.

Ein klarer Sieg von Werder 1 gegen die 2. Delmenhorster Mannschaft entsprach den Erwartungen. Beachtenswert: Am 4. Brett hielt der U 12 Spieler Tobias Kügel gegen den Kaderspieler Dimitri Jebtchouk ein Remis.

Jugend A-Klasse (2. Runde)

In der zweiten Runde der A-Klasse trat Syke 1 mit drei ehemaligen Jugendligaspielern an. An dem 3½:½ Sieg konnte auch der Varreler Ex-Jugendbundesligaspieler Stephan Praceius nichts ändern. Werder 2 siegte mit 3:1 gegen Achim 2 – aber auch die Achimer hatten in diesem Mannschaftskampf gute Möglichkeiten. West 4 wurde von den Ex-Jugendligaspielern des SC Kattenesch mit 4:0 Brettpunkten souverän besiegt. In dieser Spielstärke könnten sie um den Titel mitkämpfen.

Jugend C-Klasse (2. Runde)

In der zweiten Runde trennten sich OT Bremen 2 und Syke 3 Leistungsgerecht 2:2. Die Spieler des SZ Obervieland hatten gegen die erfahrenen Spieler des TuS Syke 2 einige Schwierigkeiten und verloren 1:3. Dem Tabellenführer DSK 3 gelang gegen die 2. Schulmannschaft des SZ Butjadinger Strasse ein glattes 4:0.

U 12 Liga A

Auch gegen die Grundschüler der GS Grambker Heerstraße konnte sich West II erneut mit einer guten 4:0 Leistung durchsetzen. Knapp wurde es zwischen dem DSK und der GS Nordstrasse. Das Spiel endete 2½:1½ für die Delmenhorster. Wegen der fehlenden Spieler an Brett 1 und 2 der Osterhoper-Mannschaft konnte die St.-Josef-Schule mit 3:1 den Sieg sicherstellen.

U 12 Liga B

Die von dem Werderaner Arthur Szczap betreuten Grollander erreichten trotz eines nichtbesetzten Brettes ein beachtliches Remis gegen die Schüler aus der Grundschule Pastorenweg. Die Grundschüler von der Bgm.-Smidt-Schule konnten gegen die erfahrenen Vereinsspieler von West I nicht viel ausrichten und verloren 4:0. Die einzige „gefährliche“ Grundschulmannschaft in dieser Gruppe ist die von C. D. Meyer trainierte Schulschachgruppe An der Gete. Sie zog nach Mannschaftspunkten mit Bremen West I gleich – und gewann ebenfalls mit 4:0.

Ausrichtungsort Oslebshausen

Jugend B-Klasse (3. Runde)

In der dritten Runde trat die Mannschaft von der SGM Lemwerder mit nur drei Spielern gegen die Jungtalente von Werder 3 an. Die deutschen Grundschulmeister ließen nichts anbrennen. Nur an Brett 3 verlor Tobias Wever gegen den „Lemwerderaner“ Fin von Lübken. Wegen leichter Aufstellungsschwierigkeiten blieb das 2. BSG-Brett frei. So konnte nur Mark Simkin an Brett 1 gegen Joscha Cepok punkten. Die anderen Spiele gewann Bremen-West 5. Der Mannschafts-Kampf SZ Butjadinger Str. 1 gegen OT Bremen wurde verlegt.

Jugend C-Klasse (3.Runde)

Überraschend trat DSK 3 in der dritten Runde nicht gegen TuS Syke 2 an, die dadurch ihr Spiel 4:0 kampflos gewannen. Damit ist auch das Reuegeld dieser Mannschaft verfallen. Die deutschen Bundesbahn fahndet derzeit nach dem schuldigen Lokomotivführer ... Das auch Schulzentren gute Schachmannschaften bilden können, erfuhren die Spieler von TuS Syke 3. Sie mussten sich in der dritten Runde dem SZ Obervieland mit 4:0 geschlagen geben. Das Spiel SZ Butjadinger Str. 2 und OT Bremen 2 wird nachgeholt.

U 12 Liga A (4. Runde)

Auch in der vierten Runde behauptete sich der SK Bremen-West II mit einem 4:0 Sieg über die GS Osterhop an der Tabellenspitze. Die GS Nordstrasse gewann deutlich gegen die ebenfalls vom SK Bremen-West betreuten Schüler der St.-Josef-Schule (deren beste Strategen aber schon im Schachklub spielen). Erfolgreichster Spieler war bei St.-Josef Enrico Lange, dem es aber trotz einer Mehrdame nicht gelang, seinen Gegner Tim Görlitz mattzusetzen. Das Spiel endete nach ca. 30 Versuchen mit einem Patt. Die Grundschüler aus Grambke mutierten in der vierten Runde zu „Glücksrittern“. Da der favorisierte Gegner aus Delmenhorst nicht antrat gewannen sie kampflos 4:0 und konnten dann den Rückweg in ihre nahegelegenen Wohnquartiere nehmen. Die rote Laterne übernahm dadurch die GS Osterhop.

U 12 Liga B (4. Runde)

Das Spiel GS Pastorenweg gegen die Grundschüler vom Pulverberg endete leistungsgerecht 2:2. Schachgrundschul-Einzelmeister Caner Pieper gewann kampflos, da die Gegner das erste Brett freigelassen hatten. Der Spitzenkampf in der U 12 Liga fand an diesem Tage zwischen West I und der GS „An der Gete“ statt. Der für West I an Brett 1 eingesetzte Spieler hatte offenbar einen ravenschwarzen Tag erwischt. Das Spiel Grolland gegen die Bgm.-Smidt-Schule ...

Ausrichtungsort Achim

Jugendliga (4. Runde)

Gegen die dritte Mannschaft von Bremen-West konnte Werder seinen Siegeszug fortsetzen. Vor dem letzten Spieltag führen sie nun die Tabelle mit 8:0 Mannschaftspunkten an. Zwischen den 2. Mannschaften von Bremen-West und dem Delmenhorster SK wurde es spannend. Beide Vereine haben ihre erste Jugendmannschaft in der Jugendbundesliga aber eben noch keine festgespielten Mannschaftsmitglieder auf die sie bei der Aufstellung verzichten müssten. Ausschlaggebend für den klaren Sieg von SK Bremen-West 2 war auch das Fehlen einiger DSK-Spieler.

Kraft seiner größeren Spielerfahrung konnte sich die Schachfreunde aus Achim gegen die Schachfreunde aus Findorff mit 5:1 durchsetzen. Bemerkenswert die Partie an Brett 2. Hier konnte Ruzbeh Dehbozorgi dem Kaderspieler Cédric Tantzen ein Remis abringen.

Jugend A – Klasse (3. Spieltag)

Der Höhepunkt dieses Spieltages war die Begegnung zwischen dem SC Kattenesch und dem TuS Syke 1. Nach dem knappen 2½ zu 1½ Sieg von Syke 1 heißt der Gruppenfavorit jetzt TuS Syke 1 und führt die Tabelle an. Das Spiel zwischen dem TuS Varrel und Werder 2 fand mangels Varreler Spieler leider nicht statt. Schade ... Die Achimer taten sich sehr schwer gegen Bremen West 4 konnten aber am Ende den Mannschaftskampf knapp für sich entscheiden.

Jugend B - Klasse (4. Runde)

Die Mannschaft SK Bremen West 5 bleibt den ebenfalls siegreichen Werderanern auf den Fersen. Beide Mannschaften werden noch durch zwei Mannschaftspunkte und zwei Brettpunkte getrennt. Nur wenn Bremen-West 5 mindestens 3½ zu ½ gewänne wäre noch ein Gruppensieg möglich! Spannend wird es allenfalls noch bei den unteren Plätzen, wo alle Mannschaften noch Chancen auf den 3. Platz haben.

[Photo Die Grundschüler der Nordstraße erreichten in der Vorrunde der U12-Liga einen hervorragenden zweiten Platz. Zusammen mit SK Bremen West I, der Grundschule An der Gete und SK Bremen-West II spielen sie die Finalplätze 1-4 aus.]Die Grundschüler der Nordstraße erreichten in der Vorrunde der U12-Liga einen hervorragenden zweiten Platz. Zusammen mit SK Bremen West I, der Grundschule An der Gete und SK Bremen-West II spielen sie die Finalplätze 1-4 aus.

U 12 Liga A + B

Die Vorrunde ist abgeschlossen. Nach fünf Runden gibt es jetzt die entscheidenden Kämpfe um die Plätze:

Gesprächsweise wurde für die nächste Saison empfohlen, daß speziell die U 12 zwei Partie an einem Tag spielen soll – Wer dazu eine Meinung hat, sollte sie einbringen ...

Gerold Menze