Mentz-Memorial: Ratingpreise noch attraktiver

Bremer Schnellschachmeisterschaft am 25. Mai in Findorff

Auch in diesem Jahr wird Burkhard-Mentz-Memorial-Turnier der Findorffer Schachfreunde als Bremer Schnellschachmeisterschaft ausgetragen. Wie bisher ist die Teilnahme offen für alle, doch der Vertreter Bremens auf nationaler Ebene wird der bestplatzierte Spieler des Landesschachbundes Bremen sein.

»Weil die Teilnehmerzahl auf 100 begrenzt ist, ist frühzeitige Anmeldung ratsam«, meint Turnierleiter Ralf Mulde. Gespielt werden beim Mentz-Memo am 25. Mai wie stets 9 Runden mit 25minütiger Bedenkzeit nach Schweizer System. Zugleich haben die Findorffer SF weiter daran gearbeitet, das Turnier noch attraktiver zu machen. Während die Garantiepreise für die Gesamtspitze unverändert hoch bleiben, sollen mehr Ratingpreise im mittleren und unteren DWZ-Bereich die Zahl der Amateure steigen lassen. Dass dafür der Damen-Preis entfällt, dürfte sich verschmerzen lassen: Die Mindestteilnehmerzahl der Ladies für die Preisvergabe war ohnehin kaum einmal zustande gekommen.

Zur kompletten Ausschreibung

(Dieser Beitrag erschien nicht in der Rochade Bremen)

Karsten Ohl