8. Thalia-Team-Cup

Es war mal wieder soweit. Bereits zum achten Mal wurde der Thalia Team Cup in Bremen durchgeführt. Schade nur, dass der Veranstalter dasselbe Wochenende ausgesucht hatte, an dem auch die Jugendserie in Bremen stattfand. Zweifellos die beiden interessantesten Bremer Turniere (außerhalb der regulären Meisterschaften) für Schachspieler der Altersklasse U 12.

Wie immer führten für die Schachsoftwarefirma Chessbase die Begleiter Björn Lengwenus und Rainer Woisin das Turnier durch. Am 17.6.2006 und bereits ab 09.00 Uhr drückten sich die ersten Kinder die Nase an der gläsernen Eingangstür des Buchhauses Thalia platt, bis dann endlich um 09.30 Uhr Einlaß gewährt wurde.

Von Eltern, die wohl mit der Buchhandlung telefoniert hatten, war zu erfahren, dass es in diesem Jahr besonders viele unberücksichtigte Teams gewesen seien, die alle kein Losglück gehabt hatten. Immerhin ein Indiz dafür, dass sich das Turnier größter Beliebtheit erfreut.

Der Zufall wollte es, dass bei der Einteilung der beiden Gruppen (Schwarz und Blau) eine extreme Schieflage hinsichtlich der Spielstärke entstand. Während in der Vorgruppe Schwarz die Werderaner Tobias und Nabil unter dem Spielnamen »Kleine Bauern« die Rolle des Hechtes im Karpfenteich übernahmen, hingen in der blauen Gruppe die Trauben so richtig hoch.