Rochade Bremen November 2006

Inhaltsverzeichnis

An anderer Stelle:

Doch Einsparungen bei Rochade Bremen?

Liebe Schachfreunde,

Betrachtet man diese Oktoberausgabe, so fragt man sich, ob die Rochade jetzt doch Sparzwängen unterliegt – und zwar gemessen an der Seitenzahl. Die Menge der zugesandten Beiträge als jämmerlich zu bezeichnen, wäre fast schon geschönt. Da ich nach meinem Umzug nach Hamburg (s. a. Impressum) noch nicht wieder an das weltumspannende Netz angeschlossen bin – für die Übersendung dieser Ausgabe missbrauchte ich dreist die Datenleitungen meines Arbeitgebers –, konnte ich kein Material für selbst geschriebene Artikel sammeln, mit denen ich in der Vergangenheit dieses Manko teilweise verschleiert habe. Weder liegen Berichte zu dem immer besser besuchten Mannschaftsturnier in Lemwerder noch zur Deutschen Schnellschachmeisterschaft vor (von letzterer verfüge ich aber immerhin über alle Partien des Bremer Teilnehmers). Ich kann es nur immer wieder sagen: Dieses Organ lebt von Ihren Beiträgen. Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung zum Thema Finanzen wurde beschlossen, die Rochade Bremen in gedruckter Form fortzuführen. Beim Erstellen dieser Ausgabe verstehe ich jedoch die vom SK Schwanewede dagegen vorgebrachten Einwände.

Raimund Klein