Blick in die Ligen

In der Stadtliga hat sich Favorit Werder 4, obwohl gegen Achim nur zu siebt angetreten, gleich an die Spitze gesetzt. Die Konkurrenten von der Bremer SG schaffen gegen die Abstiegskandidaten aus der Vahr gerade mal ein 4,5:3,5. Bremen-Nord 2 kommt ohne seine drei Spitzenbretter beim TuS Syke zu einer Niederlage in gleicher Höhe. Varrel 2 macht gegen die Schachfreunde aus Leherheide zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg.

In der A-Klasse setzt die Bremer SG 5 mit einem 7,5:0,5 in Osterholz-Scharmbeck gleich am ersten Spieltag eine Duftmarke. Auch die anderen Aufstiegskandidaten aus Findorff und Delmenhorst geben sich keine Blöße. Topfavorit Werder 5 muss gegen Horn/Wilstedt nachlegen, um nicht gleich zu Beginn an Boden zu verlieren.

Auch der Platzhirsch in der B-Klasse, die SSG Stotel/Loxstedt, lässt beim 7:1 über Leherheide 3 seine Muskeln spielen. Syke und Kattenesch siegen ebenfalls. Keine Gefangenen gibt es beim 4:4 zwischen Bremen-West 3 und DSK 5: Alle Partien gehen 1:0 bzw. 0:1 aus. Beide Parteien fahren je zwei Weiß- und zwei Schwarzsiege ein.

An der Spitze der C-Klasse hatte man zwar Vahr 3 erwartet, Bremen-West 4 jedoch ganz sicher nicht. Die Schachfreunde aus Lilienthal gewinnen gegen fünf Findorffer denkbar knapp mit 3,5:2,5. Das gleiche Ergebnis schafft der TuS Varrel 4 in Syke, zumindest eine kleine Überraschung.

In der D-Klasse schaffen die SF Osterholz-Scharmbeck 2 gegen Werders Nachwuchsmannschaft ein glattes 4:0; das reine Jugendduell zwischen Bremen-West 5 und DSK 6 endet 2:2. Auf ihre ersten Einsätze brennen neben den beiden erwähnten Verlegern in der A-Klasse Achim 4 in der C- und BSG 6 in der auf zehn Spieltage ausgelegten D-Klasse.

Raimund Klein