Bremer Jugendmannschaftsmeisterschaften 2006/07, 1. Runde

Der erste Spieltag der Bremer Jugendmannschaftsmeisterschaft hat am 18.11.2006 im Bürgerhaus Oslebshausen stattgefunden. Insgesamt spielten an diesem Tag 33 Jugendmannschaften und nahezu 140 Spielern aus dreizehn Schachvereinen und sieben von acht beteiligten Schulen. Dabei gab es fünf freie und drei falsch besetzte Stühle, so dass man insgesamt sehr zufrieden sein konnte.

In der obersten Spielklasse, der Jugendliga, gab es keine Überraschungen. Die Favoriten Werder 1 und West 1 siegten klar und die in etwa ebenbürtigen Mannschaften aus Achim und Delmenhorst teilten sich die Punkte.

Der Favorit der A-Klasse, SC Kattenesch kam über ein Remis gegen Bremen-West 3 nicht hinaus und die BSG siegte deutlich gegen die SGM Lemwerder. Obwohl stark ersatzgeschwächt siegte Syke 1 gegen OT 1, die im letzten Jahr den 5. Platz in der B-Klasse erreichten. Die beiden Teams von Werder spielten gegeneinander unentschieden.

In der B-Klasse siegte TuS Syke 2 knapp über OT 2. Deutlicher war schon der Sieg von Bremen-Nord über die zweite Mannschaft des DSK, der offenkundig nach Auflösung seiner Jugendbundesligamannschaft alle seine Mannschaften neu aufstellen musste. Das 4:0 Ergebnis von West 4 über West 5 ergab sich überwiegend durch eine interne Aufstellungsstrategie des Vereins, der mit immerhin sieben gemeldeten Jugendmannschaften die meiste Konstellationsmöglichkeiten im Jugendmannschaftsbereich hat.

In der U12 Liga (A) führt der TV Arbergen nach zwei „Zu Null Siegen“ die Tabelle an. An diesem Beispiel wird der Wert intensiven Einzeltrainings (hier durch Ewald Wellmann) deutlich. Die beiden „Laufenden Meter“ Jan Oleskow (1999) und Jonas Marach (1998) hatten bei der diesjährigen Bremer U8-Schnellschach-Meisterschaft die beiden ersten Plätze belegt. Die erste größere Hürde gibt es dann in der dritten Runde gegen die Vorjahres-U12-Sieger Bremen-West I, die ebenfalls ihre ersten beiden Spiele gewonnen haben. Die anderen vier Mannschaften können nur schwer eingeschätzt werden, insbesondere Bremen-Nord, die in der ersten Runde falsch aufgestellt hatten.

In der U12 Liga (B) führt die GS Nordstrasse vor Bremen-West II und der GS Bürgermeister-Smidt-Strasse die Tabelle an. Nimmt man den SK Bremen-West II mit seinen immensen Aufstellungsmöglichkeiten heraus (12 gemeldete Spieler haben bereits eine DWZ) spricht einiges für die GS Nordstrasse als Favorit. Bis zum Ende des Turniers fließt aber noch reichlich Wasser die Weser herunter.

Gerold Menze

2006-12-01