Blick in die Ligen

Der in der letzten Runde gestrauchelte Favorit der Stadtliga, Werder 4, lässt seinen gesamten Frust mit einem 6:2-Sieg am SK Bremen-West aus. Die Delmenhorster Dritte sichert sich mit einem Unentschieden bei Varrel 2 nur aufgrund der Brettpunkte die Herbstmeisterschaft. Mit einem hauchdünnen 4,5:3,5 beim Tabellenschlusslicht Achim 1 schließt die BSG 4 zu den beiden Führenden auf. Das zweite Team des SC Vahr kommt etwas überraschend gegen Syke 1 zu seinen ersten beiden Mannschaftspunkten.

In der A-Klasse verbleibt die Bremer SG 5 mit einer weißen Weste und hat nunmehr bereits zwei Punkte Vorsprung auf den ärgsten Verfolger: Das zweite Team der Findorffer Schachfreunde schafft gegen DSK 4 nur ein Mannschaftsremis. Hinter den Findorffern liegen vier Teams mit 5:3 Punkten in Lauerstellung. Der bisherige Saisonverlauf verspricht hier Spannung bis zum letzten Spieltag. Im Tabellenkeller befinden sich Horn/ Wilstedt und Bremen-Nord 3 mit je einem Unentschieden und drei Niederlagen auf dem Konto.

In der B-Klasse kann die SSG Stotel/ Loxstedt ebenfalls als einzige vier Siege aus vier Spielen für sich verbuchen, während der Zweitplatzierte Syke 2 bei West 2 nur Unentschieden spielt. Werder 6 trennen bereits zwei Mannschaftspunkte vom vorletzten Platz.

In der C-Klasse bleibt alles dicht beieinander. Vahr 3 hat zwar als einziges Team bereits sechs Punkte gesammelt, aber von den fünf Mannschaften mit vier Punkten haben vier bereits – im Gegensatz zum Tabellenführer – ausgesetzt. Unter diesen befindet sich auch Achim 4, die, in der Saisonprognose nur auf Acht gesetzt, zum Überraschungsteam der Liga avancieren könnten. Die drei Teams am Tabellenende haben bereits je zwei Punkte auf dem Konto.

In der D-Klasse kann keiner der Verfolger von OHZ 2 von deren Aussetzen profitieren; beide Kämpfe enden 2:2. Das Team Werder 7, das am »Sonderspieltag« aussetzt, muss sich in der Rückrunde steigern, um die Rote Laterne abzugeben.

Raimund Klein

2006-12-19