Kartenschach

Es wird gewürfelt Zusätzlicher Materialbedarf

Diese Variante kombiniert das Schachspiel mit Sonderregeln, die durch das Ausspielen von Karten bestimmt werden.

Die Spieler werden mit jeweils einem Satz der abgebildeten Karten für das gesamte Turnier ausgestattet. Wer am Zug ist, kann eine Karte vor, nach oder anstelle seines Zuges ausspielen (wie auf der Karte vermerkt).

Wird nur eine Partie gespielt, erhält jeder Spieler drei bis fünf Karten, die er nach dem Ausspielen aus den restlichen Karten ergänzen kann.

Die Möglichkeiten für Anweisungen sind fast unbegrenzt. Man sollte nur darauf achten, daß die Anweisungen nicht gleich sofort zum Ende einer Partie führen, sondern genug Chancen zum Zurückschlagen lassen.

Druckvorlagen in Schwarz/Weiß für die Karten, zwei Seiten
Druckvorlagen in Schwarz/Weiß für die Karten, zwei Seiten

Kartenkopiervorlagen folgenden Inhalts; 1 Seite – Rückseiten analog, aber nur mit Raster

  • Protest: Nimm Deinen letzten Zug zurück und spiele einen anderen Zug – anstelle eines Zuges
  • Seitenwechsel: Laß uns das Brett drehen – anstelle eines Zuges
  • Zurück auf Start: Alle Sonderregeln sind hiermit aufgehoben – vor einem eigenen Zug
  • Mauer: Alle Türme können sich nicht mehr bewegen, aber auch nicht geschlagen werden – vor einem eigenen Zug
  • Angriffsspringer: Springer können nur vorwärts ziehen und schlagen. Bei Erreichen der Grundreihe des Gegners wird auf einem beliebigen Feld der eigenen Grundreihe neu gestartet – vor einem eigenen Zug
  • Springerschwund: Alle Springer verlassen sofort das Brett – anstelle eines Zuges
  • Besoffene Bauern: Bauern ziehen schräg und schlagen gerade – nach einem eigenen Zug
  • Pausenregel: Bauernzüge sind nur in jedem zweiten Zug möglich – nach einem eigenen Zug
  • Konter: Deine letzte Karte ist ungültig – vor einem eigenen Zug
  • Waffenstillstand: In den nächsten drei Zügen ist das Schlagen einer gegnerischen Figur für beide Spieler verboten – vor einem eigenen Zug
  • Beschnitten: Deine Dame darf nur wie ein Läufer ziehen und schlagen – anstelle eines Zuges
  • Urlaubsstimmung: Alle Damen machen Urlaub und dürfen fünf Züge nicht mitspielen – anstelle eines Zuges
  • Sprengstoff: Türme explodieren bei Feindkontakt und sprengen alle Figuren auf umliegenden Feldern weg – nach einem eigenen Zug
  • Positionswechsel: Alle Springer und Läufer der gleichen Farbe wechseln die Position. Figuren, die keinen Tauschpartner besitzen, verlassen das Brett – anstelle eines Zuges
  • Gambit: Nimm einen Deiner Bauern vom Brett – nach einem eigenen Zug
  • Positionstausch: Zwei meiner Figuren tauschen die Position – anstelle eines eigenen Zuges

Kartenschach in Farbe

Als Teil des Schulschach-Methodenkoffers haben wir das Kartenschach auch in Farbe herausgebracht. Es ist einzeln für fünf Euro zu erwerben, z. B. im Shop der Schulschachstiftung: Kartenschach

Andere Spiele

Im Spielwarenhandel gibt es das Kartenspiel »Tschach« zu kaufen. Hier gibt es Karten, die jeder Spieler im Laufe der Schachpartie je nach Bedarf einsetzen kann.


Diese Variante ist in »Schach mal anders« aufgeführt.

Weitere Informationen