Monsterschach

Weitere Namen: Bauerndoppel, Doppelzugschach, Monsterdoppel

Für Variantenturnier

Weiß spielt nur mit König und acht Bauern gegen alle gegnerischen Steine, darf dafür aber immer zweimal ziehen.

In der Grundstellung werden bis auf König und Bauern alle Steine von Weiß entfernt. Weiß darf immer zweimal ziehen, außer er bietet mit seinem ersten Zug Schach, dann verfällt der zweite Zug. Weiß darf mit seinem König nicht durchs Schach gehen. Schwarz kann nur mit einer großen Übermacht (Dame und zwei Türme) matt setzen.

Weiß am Zug
  ABCDEFGH
t s l d k l s t
b b b b b b b b
. . . . . . . .
. . . . . . . .
. . . . . . . .
. . . . . . . .
B B B B B B B B
. . . . K . . .

Grundstellung

Weiß am Zug
  ABCDEFGH
. . . d k . . .
. . . . . . . .
. . . . . . . .
. . . . . . . .
. . . . . . . .
. . . . . . . .
. . B B B B . .
. . . . K . . .

Grundstellung Variante

Variante

  • Möglich ist auch die Figurenverteilung König und vier Bauern gegen König und Dame. Die Bauern stehen dann auf c2, d2, e2 und f2.
  • Gespielt wird auch die Variante mit vier Bauern gegen die gesamten gegnerischen Figuren. Hier hat Schwarz die Bauern c7, d7, e7 und f7. Zusätzlich darf der schwarze König durchs Schach gehen und den weißen König bedrohen. Dafür darf der Schwarzspieler zweimal hintereinander ziehen. Er darf auch durchs Schach ziehen. Im Gegensatz zum Marseiller Schach darf nach einem Schach noch weiter gezogen werden. Ziel ist es, den gegnerischen König zu schlagen.

Diese Variante ist in »Schach mal anders« aufgeführt.